Entertainment, Journal, Reingeschaut
Schreibe einen Kommentar

Dirty Trip (Reingeschaut)

Dirty Trip Cover

Bei Las Vegas denkt man Glitzer, Glamour, Geld, Drinks, Elvis, doch das Regie-Duo Boden & Fleck zeigt eben nicht die glitzender Casino-Welt, sondern die sich schließenden Hintertüren. Zwei Spieler auf dem Weg zum eventuellen Glück, immer entlang des Mississippi, ein Trip durch die Südstaaten-Provinz.

Worum geht es?

Gerry, notorischer Spieler und ständig pleite, will alles auf eine Karte setzen. Nur so kann er von seinem riesen Schuldenberg runterkommen. Aber dafür braucht er mal eben 25.000 Dollar, um sich dann in das große Pokergame in New Orleans einzukaufen. Ein Typ wie Gerry hat nur eine Möglichkeit, an so viel Geld zu kommen – er muss spielen.

Als er den charmanten Herumtreiber Curtis kennenlernt, glaubt Gerry, dass er einen Glücksbringer gefunden hat. Curtis soll ihn also auf die Gewinnerstraße führen. Gemeinsam ziehen die verschiedenen Männer den Mississippi runter, immer Richtung New Orleans. Provinzrennbahnen, schäbige Casinos und rauchige Hinterzimmer sind ihre Stationen.

Der Weg zwischen Hoffnung und Illusion sowie Enttäuschung ist gelungen dargestellt. Mit Ryan Reynolds, Sienna Miller, Analeigh Tipton und Ben Mendelsohn ist der Film auf jeden Fall sehr gut besetzt und macht definitiv Spaß.

Man bekommt ein packendes Profil von dem spielsüchtigen Gerry, ein Loser, ein Süchtiger, ein Arschloch, der seine Tochter im Stich gelassen und seine Frau oft genug beklaut hat. Auf der anderen Seite ist er liebenswert, schüchtern, witzig, einfach ein netter Kerl. Ben Mendelsohn leistet hier auf jeden Fall ganze Arbeit!

Gelungen!


DVD-Fakten:
Genre: Roadmovie
FSK: ab 12 Jahre
Extras: Making Of, Trailer
Darsteller: Ryan Reynolds, Sienna Miller, Analeigh Tipton, Ben Mendelsohn
Laufzeit: 105 Minuten
Bild: 16:9
Ton: Dolby Digital 5.1
[/yellow_Box]

Tweet about this on TwitterShare on Facebook0Share on Google+1Pin on Pinterest0Share on Tumblr0Share on LinkedIn0Email this to someonePrint this page

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *