Emotionale Porträtfotografie von Nina Schnitzenbaumer

Menschen gekonnt in Szene setzen.

Wenn man sich mit dem Thema Fotografie auseinandersetzt, kommt man irgendwann an den Punkt, Porträtfotos zu machen – zumindest geht mir das so. Aber wie setzt man genau Menschen gut in Szene? Wie genau ist das mit der Blende, warum ist das Objektiv, welches standardmäßig bei einer Spiegelreflex-Kamera mitgeliefert wird, nicht so gut geeignet, wie war das noch mal mit der Belichtungszeit, wie finde ich eine passende Location… All diese Fragen (und noch viele mehr) werden in dem Buch Emotionale Porträtfotografie von Nina Schnitzenbaumer beantwortet.

Nina kommt aus einem kleinen Ort in der Nähe von Darmstadt und machte ihr Hobby zum Beruf, indem sie Film an der Hochschule Darmstadt studiert hat. Es hat sich aber schnell herauskristallisiert, dass sie am liebsten fotografiert und heute coacht sie Hobby- und Berufsfotografen und ist mit ihrer Kamera im gesamten Deutschsprachigen Raum unterwegs.

Im Buch erklärt sie ausführlich, wie man mit Brennweiten arbeitet, erklärt die richtigen Grundeinstellungen, wenn man manuell fotografiert, zeigt, wie man Unschärfe erzeugt, wie wichtig der Abstand Fotograf / Model und Modell / Hintergrund ist, führt eine Licht-Checkliste auf und erklärt, was passiert, wenn das Licht aus unterschiedlichen Richtungen auf das Model trifft.

Antworten zur perfekten Tageszeit sowie Tips zur Indoor- und Outdoor-Fotografie findet Ihr auch in diesem Buch. Dem Thema Bildaufbau (Quer- oder Hochformat, Perspektive, Bildschnitt, Strukturen und Farben) widmet sie sich natürlich auch.

Das alles wird einfach erklärt, wenn man sich für das Thema Fotografie interessiert, ist dies hier ein schöner Ratgeber im Bereich Porträtfotografie.

Ein nicht ganz unwichtiger Part, nämlich wie man mit dem Model kommuniziert, steht natürlich auch in dem Buch und abschließend findet Ihr in dem Buch dann einen Foto-Workshop, wo Nina einzelne Bildideen ausführlich beschreibt, damit Ihr das ganze direkt ausprobieren könnt.

Absolut gelungen!

Video:

Der Humboldt-Verlag liefert mit diesem Buch erneut einen wirklich guten Ratgeber, die Bücher Abenteuer Landschaftsfotografie von Benjamin Jaworskyj und Fotografieren in Berlin von Lars Poeck haber ich ja auch schon hier im ZoomLab vorgestellt und in naher Zukunft gibt es weitere Bücher zum Thema Fotografie, die ich hier vorstelle.

Fakten:

Erschienen: 09.01.2017
192 Seiten
ca. 150 Fotos
14,5 x 21,5 cm,
ISBN 978-3-86910-358-7

___
Vielen Dank für das kostenlose Belegexemplar, welches meine Meinung nicht beeinflusst. Wenn mir etwas nicht passt, dann schreibe ich das so auch.

0 Kommentare zu “Emotionale Porträtfotografie von Nina Schnitzenbaumer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.