Journal, Lifestyle, Technik & Gadgets
Kommentare 1

NeckBag, eine große Handytasche, oder doch ein Schal mit Fächern?

Neckbag

Ich bin ja für Gadgets und irgendwelche Spielereien immer zu haben, vor allem, wenn sie nützlich sind, oder sein sollen. Die Idee vom Neckbag klang erstmal echt gut, eine Aufbewahrung für Telefon, Kopfhörerkabel und ggf. auch Powerbar – perfekt! Chiclafre hat mir jetzt so einen Neckbag, oder auch die universelle Handytasche, ins ZoomLab geschickt und ich habe mir das ganze mal angeschaut.

Verarbeitung:

Keine Frage, hier hat jemand richtig investiert, die Verarbeitung ist außerordentlich gut, das Material wirkt hochwertig und soll sogar den Körper vor der Handystrahlung schützen – laut Website reflektiert der Stoff 98,5 % der direkten Mikrowellenstrahlung des Mobiltelefons.

Weitere kurze Fakten des Neckbags:

  • praktische Kopfhörerverlegung (nur 1x notwendig)
  • Möglichkeit zur mobilen Energieversorgung
  • elektronisches Equipment vor Nässe und Kälte geschützt
  • trendy & cooles Design
  • für fast alle Jahreszeiten & Aktivitäten geeignet
  • Metallreißverschluss bester Qualität von YKK
  • modische Kombinationen durch abnehmbaren Kragen
  • mit allen Smartphones kompatibel
  • wasserabweisend

Fazit:

Grundsätzlich finde ich die Idee cool, man hat die Möglichkeit, sein Smartphone konstant aufzuladen (mit dem optionalen Akku-Pack) und es gut geschützt mit sich herumzutragen, die wirklich praktische Möglichkeit, sein Kopfhörerkabel zu verlegen, ist super, im Winter! Ich möchte nämlich im Sommer oder Frühling nicht mit einer 1/8 Jacke durch die Gegend laufen, auch wenn man den Kragen abnehmen kann. Irgendwie erinnert es mich immer etwas an ein Lätzchen.

Versteht mich um Gottes willen nicht falsch, die Idee feier ich, als Schal oder Kragen unter einer Winterjacke oder Weste ist das Teil der Hit, kalt wird Dir da garantiert nicht, aber einfach so über einem Pullover (oder gar T-Shirt) sieht es meiner Meinung nach etwas bescheuert aus.

Die Idee, eine Aufbewahrungsmöglichkeit für sein Smartphone zu schaffen, ohne gleich die Hosentaschen auszubeulen, ist super – ich persönlich habe eh zu 90% immer eine Tasche dabei, habe aber generell auch kein Problem damit, mein Smartphone in die Jacken- oder Hosentasche zu stecken. So dick ist so ein Smartphone ja jetzt auch nicht und ein Akku-Pack brauche ich auch nicht immer.

Witzige Idee, aber in meinen Augen nicht wirklich alltagstauglich, es sei denn, es ist tiefster Winter.

Fotocredits: ZoomLab & Chiclafre

Tweet about this on TwitterShare on Facebook0Share on Google+1Pin on Pinterest0Share on Tumblr0Share on LinkedIn0Email this to someonePrint this page

1 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *