Immer mehr Anbieter bringen Smartphones auf den Markt, für die manch einer nicht gleich ein halbes Monatsgehalt auf den Tisch legen muss, aber dennoch ein absolut hochwertiges Smartphone in die Hand bekommt. Neben Wiko ist Allview so eine Firma. Nachdem ich schon das H2 Qubo und das Viva i8 Tablet schon testen durfte, hatte ich die letzten Tage das X1 Soul in der Tasche!

Steigen wir gleich mal ein, Android 4.2 Jelly Bean läuft absolut flüssig, die 1,5 Ghz (QuadCore) arbeiten zuverlässig, da ruckelte im Testzeitraum nichts. Das man ein 5-Zoll Gerät in der Hand hat, merkt man nicht wirklich, es liegt gut in der Hand und man könnte aufgrund der (sehr) kantigen Form denken, man hat ein großes iPhone in der Hand.

Überall liest man, das der Alu-Unibody nicht gut in der Hand liegt, ich kann dies nicht bestätigen, ich kam gut damit klar und sind wir mal ehrlich, die Ähnlichkeit zum iPhone lässt sich nicht leugnen und habt Ihr schon mal jemanden gehört, der sich über die „Unhandlichkeit“ und über die eckige Form eines iPhones beschwert hat? Eher nicht!

Die Verarbeitung ist absolut oberster Standard, es knarzt nichts, es wackelt nichts, hier kann man absolut nicht meckern!

Produktfotos:

Die internen 32 GB Speicher kann man nicht erweitern, insgesamt waren beim Erstbetrieb noch knapp 24 GB frei. Was mir persönlich nicht so gut gefiel, waren die unterschiedlichen Themes, die Allview mitliefert. Sie sind hässlich und viel zu verspielt. Braucht man nicht! Weiterhin sorgten die Kopfhörer für Unmut! Das Plastik fühlt sich billig an und sie sind sehr Basslastig, das ist erstmal nicht schlimm, aber man hört halt von den Höhen fast nix – aber irgendwo muss man ja sparen!

Dafür ist die Kamera sehr gut. Der Autofocus ist tatsächlich wahnsinnig schnell, da machen Schnappschüsse wirklich Spaß,  wenn das Licht mitspielt. Man kennt das von Handykameras und Dunkelheit, das funktioniert nicht so gut! Aber der Blitz ist ausreichend!

Testfotos:

Neben dem Handy, einer Bedienungsanleitung, dem USB-Ladegerät, Kopfhörern und SIM-Nadel liegt auch ein Display-Schutz dabei (hatte ich beim letzten mal schon lobend erwähnt). Außerdem liegt ein „Pümpel“ mit dabei, mit dem man das Allview X1 beim betrachten von Fotos oder Filmen aufstellen kann – eine tolle Idee!

Größe: 143 x 69 x 7,9 mm
Gewicht: 128 gr. (Im Vergleich, Wiko Darkfull 137 gr.)
Display: Capacitive Touch, 5 Zoll, 1920 x 1080 px
Kamera: 13 MP Autofocus
Front-Kamera: 5 MP
RAM: 2 GB
Flash-Memory: 32 GB

Fazit: Mit dem Allview X1 Soul gibt es ein sehr gut verarbeitetes Smartphone der Oberklasse für einen Preis, für den Ihr sonst max. ein Mittelklasse-Handy bekommt. Das Testgerät hat mich im Testzeitraum nicht einmal im Stich gelassen – ich kann mich also nicht beklagen!

www.allviewmobile.de

Author

Vater, Fotograf, Blogger, Medienmensch, alles eher autodidaktisch, aber alles mit ganz viel Leidenschaft. Ist auch bei Twitter & Instagram unterwegs. Natürlich kann man mir auch bei Facebook folgen. Zusätzlich blogge ich auf markusroedder.de über Dinge, die hier keinen Platz finden.

2 Comments

  1. Interessanter Bericht, das Smartphone scheint ja nicht ohne zu sein.

    Die Kamerabilder sind echt super und dadurch wird das Gerät bei dem Preis dann auch echt interessant! So Sachen wie Kopfhörer interessieren mich nicht, da nutze ich sowieso immer meine eigenen Teile.

    Wie sieht es denn mit der Akkulaufzeit aus?

  2. Ha, das hab ich voll vergessen zu schreiben! Die Akkulaufzeit ist absolut ok. Ich kam locker über den Tag und hatte teilweise bis in die Nacht hinein noch genug Akku! Bei normalem Gebrauch wie Facebook, Twitter, Instagram, telefonieren, WhatsApp und so…

Write A Comment