In der feien Schwarzmarktwirtschaft muss man wissen, wie man Geld macht, aber nach seiner Bordstein-Wirtschaftslehre (BWL – letztes Album…) hat der Plusmacher einen Canabizness-Plan und der funktioniert sehr gut, vor allem wenn das ganze Milieu nach dem Kokain greift, dann geht der Plan erst richtig auf! Angenehme BoomBap Beats mit Cuts und darauf Straßenlyrics, wie NWA sie nicht besser hätten schreiben können, nur eben auf Deutsch.

Austeilen kann er, auf „Bockwurst“ boxt er an der Seite von Karate Andi in Richtung Stuttgart, Blumio und holt danach zum allgemeinen Rundumschlag aus. Lustig geht es aber auch – zum Beispiele auf dem Nachbar-Skit, muss man gehört haben, denn „sein Baby stinkt und ist so klebrig und dreckig“, das sich sogar die Nachbarn beschweren!

Man kann das, was der Plusmacher da macht, nicht ernst nehmen, das ist tatsächlich ganz großes Entertainment, ein Gangster-Film, der unterhalten soll, also beschwert Euch nicht über die absolut übertriebenen Lyrics, bei Stirb Langsam schreit Ihr ja auch nicht „Ey, wie DAS Auto jetzt geflogen und explodiert ist, DAS war aber unrealistisch“ oder? Also!

Gäste in der freien Schwarzmarktwirtschaft sind Olexesh, Omik K., Karate Andi, Tareco, Damion Davis, Marvin Game, Rino Mandingo, Sonne Ra und Asek und für die Beats zeichnen sich Figub Brazlevic, Jay Spizzo, J.Field, Severin, Mortis, Mecstreem und Marcus.B verantwortlich!

Beats? Fett! Rapkunst? Dope! Gäste? OK. Unterhaltung? Ganz großes Kino!

Er balltert halt Blei – Plusmacherstyle! Wer SSIO feiert, geht auf den Plusmacher mindestens genau so ab! Ob er live genau so schwächelt, wie SSIO, wird sich zeigen!

Author

Vater, Fotograf, Blogger, Medienmensch, alles eher autodidaktisch, aber alles mit ganz viel Leidenschaft. Ist auch bei Twitter & Instagram unterwegs. Natürlich kann man mir auch bei Facebook folgen. Zusätzlich blogge ich auf markusroedder.de über Dinge, die hier keinen Platz finden.

2 Comments

Write A Comment