18. September 2020
Suchen
edubook – Geschaffen um zu helfen

edubook – Geschaffen um zu helfen

Klar, es ist erstmal „nur“ ein Notizbuch, robust, sehr gut verarbeitet, mit Verschlussgummi und Froschtasche, man findet sogar ein paar Index-Klebezettel auf der letzten Seite, perfekt!

Perfekt ist aber auch die Denkweise der Menschen, die das edubook vertreiben, aber auch Buchkalender und andere polygrafische Dienste anbieten. Das schöne ist aber, das die Menschen hinter Red Thread Book mit einem Großteil Ihrer Gewinne den Bildungsprozess und den Bildungszugang in den Entwicklungsländern unterstützen.

Sie bauen und renovieren zerstörte Schulen, statten diese mit Stühlen und Tischen, Tafeln, Toiletten, Trinkwasseranschlüssen und Sportplätzen sowie Lernmaterialien aus. Wer sich also so ein klassisch schwarzes edubook zulegt, das mit dem roten Verschlussgummi sehr schick aussieht, hilft gleichzeitig den Menschen in Entwicklungsländern – hier ein Beispiel eines Projektes.

Ich finde das eine ganz tolle Sache und würde mich freuen, wenn der ein oder andere vielleicht auch ein edubook kauft. Mit dem Buch kann man auch bei der Aktion „Giving Makes Happy“ teilnehmen. Macht ein Foto mit dem Buch und einer speziellen Karte, die jedem Buch beiliegt und schickt das ganze an like (at) thread-book.com und zeigt, das Ihr gerne gebt.

Unterstützt dieses tolle Projekt und schaut Euch die Website an, da bekommt Ihr noch sehr viel mehr Infos!

Eine tolle Sache und da die Firma Thread Book in einer Nachbarstadt sitzt, werde ich bestimmt mal dort vorbeischauen und vielleicht auch ein, zwei Fotos von der Entwicklung und Projektarbeit machen können. Dazu aber später mehr…

Geschrieben von
Markus
Meinung dazu

1 Kommentar

Markus

Vater, Fotograf, Blogger, Medienmensch, alles eher autodidaktisch, aber alles mit ganz viel Leidenschaft. Ist auch bei Twitter & Instagram unterwegs. Natürlich kann man mir auch bei Facebook folgen. Zusätzlich blogge ich auf markusroedder.de über Dinge, die hier keinen Platz finden.