Ercandize • Uppercut (Review)

/
120 mal gelesen
2 Minuten Lesezeit
10

Hi, ich bin´s nochmal kurz, heißt mich willkommen in eurem Affengehege, ich wollt nur mal eben vorbeischauen und sagen, dass Ihr mich gelangweilt habt, Ihr Affen, jetzt betet, halt warte, lasst mich erst mal langsam anfangen, noch mal Revue passieren und Fang von Anfang an… (Uppercut)

 

Nein, ich sage jetzt  nicht, das Ercandize zurück ist, weil er war ja niemals weg. Als Mensch und auch als Künstler nicht. Gut, er hat sich fast 4 Jahre als Solo-Künstler zurückgezogen und jetzt meldet er sich mit ‚Uppercut‘ zurück zu Wort. Aber „lache nie über jemanden, der einen Schritt zurück macht – er könnte Anlauf nehmen“.

Und was soll ich sagen, ‚Uppercut‘ ist großartig geworden. Ercandize ist über die Jahre von Null 8/15 zu ABS-Zeiten und das Optik-Camp gewachsen und zeigt sich motivierter und hungriger denn je. Das Album liefert Inhalt, der auf die Fresse haut, der ehrlich ist, energiegeladen, konsequent und fokussiert! ‚Uppercut‘ ist kein Album, das am Reisbrett  mit „Standard-Spannungsbogen“ konzipiert wurde, kein Song für die Mutter, auch keiner für die Freundin oder die Verflossene, kein Album, das irgendwo als „Tape (eh nicht) of the Month“ oder als „Editors Pick“ genannt werden will, es ist einfach ein Rap Album, das man sich anhören muss. Punkt!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PHA+PGlmcmFtZSBzcmM9Imh0dHA6Ly93d3cueW91dHViZS1ub2Nvb2tpZS5jb20vZW1iZWQvbzF2V3owQ0l2RzQiIGZyYW1lYm9yZGVyPSIwIiB3aWR0aD0iODUzIiBoZWlnaHQ9IjQ4MCI+PC9pZnJhbWU+PC9wPg==

Die Produktionen von GeeFuturistic, Monroe, Beathoavenz, Drumkidz und Dirty Dasmo sind rund und satt und bieten den perfekten Soundteppich für Big Erc! Warum ich dieses Album so lobe und in den Himmel hoch halte? Weil ich es feier und weil ich es wirklich für ein sehr, sehr gutes Album halte!

Und dann empfehle ich Euch noch das Interview mit Ercandize auf Mixery Raw Deluxe, einfach ansehen, dann wisst Ihr, was ich meine! Und jetzt kauft dieses gute Stück Musik!

Markus

Vater, Fotograf, Blogger, Medienmensch, alles eher autodidaktisch, aber alles mit ganz viel Leidenschaft. Ist auch bei Twitter & Instagram unterwegs. Natürlich kann man mir auch bei Facebook folgen. Zusätzlich blogge ich auf markusroedder.de über Dinge, die hier keinen Platz finden.

10 Comments

  1. Der Text ist von mir, einzelne Textfetzen sind aus der Pressemitteilung, OK, aber auch nur, weil sie absolut treffend sind und gepasst haben, ansonsten ist das alles 100% ZoomLab, lieber Gaywalker.

  2. Komm Gaytalker, lass gut sein, es gibt genug Menschen, „Redakteure“ und Blogger, die Tippen Pressemitteilungen stumpf ab. Hier fliest wenigstens viel eigene Meinung mit ein!

  3. Ja ich habe die Musik voll objektiv bewertet und und da ich nicht relevant bin könnte es mich weiterbringen wenn ich bei jemand schleime der mit savas zu tun hatte.

    vielleicht bringt mich das weiter als mein Studium!!!

    mit anderen Worten super CD!kauft es alle, gabs noch nie sowas!!

    also das was ERCANIZE bringt ist was ganz neues…noch nie gehört!

  4. hätte einfach nicht für möglich gehalten, dass es jemanden gibt der das album so gut findet wie ercandize selbst, denn das ist fast unmöglich, für jemanden der sich die letzten jahre mit deutschen rap beschäftigt hat.
    das album ist durchschnittlich, und in anbetracht seiner selbstpreisung nicht ernstzunehmen.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Aktuelles aus der Kategorie Entertainment