Vor kurzem habe ich ein Video von einer kleinen DJ Konsole bei Facebook gepostet, ich fand es einfach abgefahren, was man anscheinend mit diesem Gerät, welches mit 2 kleinen Touchscreens und einem kleinen Mixpanel ausgestattet ist, alles anstellen kann.

Heute kam der DHL-Bote ins Büro und brachte ein Paket, erstmal nix aussergewöhnliches, aber in dem Paket befand sich genau dieses kleine Ding von Monster, das mich in dem Video schon so begeistert hat.

In den nächsten Tagen habe ich also definitiv was zu tun. Das schöne ist, GO DJ benötigt keinen Laptop, dieses Gerät ist komplett eigenständig nutzbar. Mit weniger als 300 Gramm ist er ein Fliegengewicht und mit einer kleinen Box sowie einer SD-Karte überall nutzbar.

Mehr wird aber noch nicht verraten, das ganze gibt es dann in den nächsten Berichten hier im ZoomLab zu lesen. Vielleicht gibt es auch eine kleine Session zum sehen oder hören…

Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PHA+PGlmcmFtZSBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LnlvdXR1YmUtbm9jb29raWUuY29tL2VtYmVkL01Ecm1XdlRacHJZIiB3aWR0aD0iODUzIiBoZWlnaHQ9IjQ4MCIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj0iYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuIj48L2lmcmFtZT48L3A+
Author

Vater, Fotograf, Blogger, Medienmensch, alles eher autodidaktisch, aber alles mit ganz viel Leidenschaft. Ist auch bei Twitter & Instagram unterwegs. Natürlich kann man mir auch bei Facebook folgen. Zusätzlich blogge ich auf markusroedder.de über Dinge, die hier keinen Platz finden.

1 Comment

Write A Comment