Wenn man mal den Sonntag im Bett verbringen kann, ist das, zumindest in meinem Fall, absoluter Luxus. Rumgammeln, den Kater auskurieren, dem Regen zuschauen und und und… Dazu gehört natürlich Musik, keine Frage. Und dafür habe ich jetzt eine nettes Album zugeschustert bekommen.

Bereits zum sechsten Mal liefert die Compilation-Serie „Sunday In Bed“ einen Soundtrack für diese ganz spezielle Stimmung. Stilsicher mixt „Sunday In Bed“ verschiedenste Genres der Popkultur, aktuelle elektronische Klänge verbeugen sich vor legendären Songs vergangender Jahrzente.

„Oldies“ sind zeitlos, keine Frage, die Kombination mit neuen Sounds funktioniert einwandfrei, George Benson hatte 1969 auf „My Woman’s Good To Me“ seine Blues-Roots noch nicht vergessen. Und seine satten Big-Band-Arrangements klingen erfreulich frisch. Die Soul-Jazz-Legende Roy Ayers brilliert mit dem psychedelischen „The Memory“ und wer Bobby Caldwell mit „What You Won’t Do For Love“ heute hört, ahnt, warum dieser weiße Junge mit der tiefschwarzen Stimme einst den großen Tupak Shakur inspiriert hatte…

Auf den breiten Schultern der alten Meister machen es sich Künstler wie Mayer Hawthorne, Matthew E. White oder Bilal bequem und zeigen, was gute Musik ist. Nämlich garantiert kein Verblödungs-Pop und Rummelplatz-Disco-Sound, sondern 100 % Musik!

Gut, auch wenn Pnau mit Ihrem Elton-John-Puzzle hier etwas aus der Reihe tanzen, ist es doch irgendwo interessant, wie man ein halbes Dutzend alter Elton-John-Schinken zusammenschieben kann. Und Rufus Wainwright passt hier mindestens genau so gut rein, wie die wunderbare Stimme von Jesse Ware oder auch Miles Bonny, der überaus talentierte Trompeter und Sänger.


[creativ_alertbox icon=“quote-right“ colour=“theme“ custom_colour=““]Wie sagte Frank Zappa: Home is, where your heart is.
„Sunday in Bed #6 ist ein bunter Mix von unterschiedlichsten Sounds, die aber auf jeden Fall dazu einladen, einfach mal unter der Bettdecke zu bleiben. [/creativ_alertbox]


Tracklist

CD 1

1. Impromp2 – Enjoy Yourself (Album Version) 2. Roy Ayers – The Memory
3. Karen Gibson Roc – Painted Room
4. Rufus Wainwright – Out Of The Game
5. Elton John vs Pnau – Sad
6. The Four Tops – I Just Can’t Get You Out Of My Mind (Single Version)
7. Mayer Hawthorne – The Walk
8. Luca Sapio, Capiozzo & Mecco – How Did We Lose It
9. Smoove & Turrell – Money
10. Jody Wisternoff – Starstrings (Revamp)
11. Victor Davies – Gold & Diamonds (DJ Kawasaki Remix)
12. Bilal – Restart
13. Ian Pooley feat. All Dom Wrong – Bring Me Up (Original)
14. Adam F feat. Tracey Thorn – The Tree Knows Everything (Clean Edit feat. Tracey Thorn)
15. Unknown Error – Midnight Special
16. St Germain – Pre?lusion

CD 2

1. Matthew E. White – One Of These Days
2. Sally Shapiro – I Dream With An Angel Tonight
3. Psychemagik – Valley Of Paradise
4. Joseph Malik – Aquarius Song
5. Bobby Caldwell – What You Won’t Do For Love
6. Tosca – What If
7. Bluey – Stronger
8. Jessie Ware – 110%
9. Tough Love – Can’t Find The Words (Original Mix)
10. Ronny Jordan – A Brighter Day
11. Pitchben – Keep Giving Me Love (Jamie Lidell’s Lovers Remix)
12. George Benson – My Woman’s Good To Me (Album Version)
13. Lee Ritenour – River Man
14. Miles Bony – Still Miles
15. Ducktails – Assistant Director


[creativ_columns structure=“50|50″][creativ_col position=“a“]SUNDAY IN BED N°6
sexy sounds for lazy lovers
VÖ: 13.09.2013
Format: Doppel-CD, wav, mp3
[/creativ_col][creativ_col position=“b“]
Label: Clubstar [LC: 00877]
Clubstar Records Website www.clubstar.net
Facebook www.facebook.de/clubstarrecords[/creativ_col][/creativ_columns]

 

Author

Vater, Fotograf, Blogger, Medienmensch, alles eher autodidaktisch, aber alles mit ganz viel Leidenschaft. Ist auch bei Twitter & Instagram unterwegs. Natürlich kann man mir auch bei Facebook folgen. Zusätzlich blogge ich auf markusroedder.de über Dinge, die hier keinen Platz finden.

Write A Comment