Musik begleitet mich eigentlich überall hin, ob morgens nach dem Aufstehen, auf dem Weg zur Arbeit, zu Hause, beim Sport oder im Auto, ab und an braucht man da einfach Kopfhörer und da kommt die Firma RHA ins Spiel. Die haben mir nämlich den neuen MA150 zugeschickt.

Was zuerst ins Auge fällt, ist das sehr schöne, minimalistische Design. Schlicht, leicht, schwarz. Gefällt sehr gut! Weitere Fakten sind:

  • 10mm Hochleistungstreiber für eine volle und genaue Klangwiedergabe
  • 3 Weiche Silikonpölsterchen garantieren Komfort und Außengeräuschdämpfung
  • 45-Grad vergoldeter 3.5mm Stecker.
  • 1.2m Y-förmiges Kabel mit Kabelsicherung

Die Form des MA150 orientiert sich an der form eines Trompeten-Schallstücks, so wird der Klang über den 10 mm Hochleistungstreiber auf organische Weise in den Hörkanal geschickt. So klingen Bass, Mitten und Höhen genau so, wie sie klingen sollen. Rund und fett! Für jede Ohrgröße gibt es die entsprechenden Silikonpolster & das Kabel ist mit 1,2 Meter lang genug. Was mich wirklich überrascht hat, ist der Sound. Für einen InEar, der für entspannte 19,95 € verkauft wird, klingt er wirklich richtig gut. Nach einiger Zeit merkt man Ihn im Ohr gar nicht mehr und er sitzt so gut, das er nicht ständig hinausfällt. Auch „Scheuergeräusche“, die so manche Kabel gerne verursachen, gibt es nicht.

Eine Schwachstelle vieler Kopfhörer, der Klinkenstecker, wurde gut verstärkt und macht einen sehr stabilen Eindruck, durch den 45-Grad-Winkel scheint ein Kabelbruch (erstmal) eher unwarscheinlich.

Was man auch lobend erwähnen kann, ist die umweltfreundliche Verpackung, ausschließlich hergestellt aus wiederverwertbaren Materialien, sowas sollte heutzutage eigentlich Standard sein! Das Ziel von RHA, einen erschwinglichen Kopfhörer zu desigenen, der ein dezentes Design und guten Klang hat, haben Sie auf jeden Fall erreicht!

Die Kopfhörer bekommt ihr entweder direkt über RHA oder natürlich auch über Amazon! Wer einen Kopfhörer benötigt, der gut klingt und nicht viel kostete, darf ruhig zuschlagen!

(Sponsored Post – In Zusammenarbeit mit RHA)

Author

Vater, Fotograf, Blogger, Medienmensch, alles eher autodidaktisch, aber alles mit ganz viel Leidenschaft. Ist auch bei Twitter & Instagram unterwegs. Natürlich kann man mir auch bei Facebook folgen. Zusätzlich blogge ich auf markusroedder.de über Dinge, die hier keinen Platz finden.

4 Comments

  1. bin kein fan von y-kabeln, aber 1,2m ist super. die meinsten sind nur 1m. was f. mich zu kurz ist. wie ist den die kHz im bass bereich. ist ja auch wichtig.

  2. Auf deren Website steht folgendes:

    Treiber: 10mm Mylar
    Frequenzbereich: 16-22,000Hz
    Impedanz: 16ohms
    Empfindlichkeit: 103dB
    Nennleistung/Hochstleistung: 3/10mW

    Vielleicht hilft Dir das weiter, ansonsten Frage ich gern mal nach!

Write A Comment