20. September 2020
Suchen
Roc Marciano • Reloaded (Review)

Roc Marciano • Reloaded (Review)

Ab und an erreicht einen dann doch wieder ein Album, das ohne ein Drake, Wiz Khalifa oder einem anderen Blog-Hype-Feature auskommt, ohne langweilige Plastikbeats, die ideenloser und langweiliger nicht sein könnten, ohne aufgeblasenes Image, das dem jeweiligen Rapper grad gut steht und welches sich noch besser verkauft, nein, es gibt auch Alben, wo einem nahezu jeder Beat aus dem Stuhl boxt, weil er einfach unfassbar gut ist.

Auf „Reloaded“ hat Roc Marciano den Großteil der Beats selber produziert (6 Beats teilen sich dann Alchemist, Q-Tip, Ray West sowie The Arch Druids) und man hat sehr oft das Gefühl, das der Beat an sich nur aus klassischen Funk, Soul oder Rap-Loops bestehen. Dem einen oder anderen dürften die Beats etwas zu schwach sein, zu reduziert, aber genau dadurch werden die lyrischen Ergüsse des Herren Roc Marciano sehr stark nach vorn gebracht. Dem Mann sollte man Aufmerksamkeit schenken, er hat so einiges zu erzählen.

Reloaded ist jetzt kein Album, das man im Club hören wird, das zum lockeren „Party Hard Like Fuck Y´all“ Ausrufen anregt, es ist eher ein Album für zu Hause, für ein Glas Rotwein oder auch Whiskey, wer mag kann einen Blunt rollen, hinsetzen, zuhören, genießen.

Roc Marciano schafft es einfach, alle bekannten und oft gewünschten Stile so zu vermischen, das da ein gesundes und vor allem gelungenes Gesamtkunstwerk bei rumkommt.

Ein tatsächliches Bomben-Album!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PGlmcmFtZSB3aWR0aD0iNTYwIiBoZWlnaHQ9IjMxNSIgc3JjPSJodHRwczovL3d3dy55b3V0dWJlLW5vY29va2llLmNvbS9lbWJlZC9feVdodUN0RTRtYyIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93PSJhY2NlbGVyb21ldGVyOyBhdXRvcGxheTsgZW5jcnlwdGVkLW1lZGlhOyBneXJvc2NvcGU7IHBpY3R1cmUtaW4tcGljdHVyZSIgYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuPjwvaWZyYW1lPg==

Tracklist: 

1. Tek To A Mack [Produced by Roc Marciano]
2. Flash Gordon [Produced by Alchemist]
3. Not Told feat. Knowledge Pirate and Ka [Produced by Roc Marciano]
4. Pistolier [Produced by Alchemist]
5. Thugs Prayer Pt. 2 [Produced by Roc Marciano]
6. 76 [Produced by Roc Marciano]
7. We Ill [Produced by Roc Marciano]
8. Deeper [Produced by The Alchemist]
9. Death Parade [Produced by Roc Marciano]
10. 20 Guns [Produced by Roc Marciano]
11. Peru [Produced by Roc Marciano]
12. Thread Count [Produced Q-Tip]
13. Nine Spray feat. Ka [Produced by Ray West]
14.Emeralds [Produced The Arch Druids]
15. The Man [Produced by Roc Marciano]

Geschrieben von
Markus
Meinung dazu

Markus

Vater, Fotograf, Blogger, Medienmensch, alles eher autodidaktisch, aber alles mit ganz viel Leidenschaft. Ist auch bei Twitter & Instagram unterwegs. Natürlich kann man mir auch bei Facebook folgen. Zusätzlich blogge ich auf markusroedder.de über Dinge, die hier keinen Platz finden.