Die Firma Schneider ist eigentlich jedem bekannt. Vom Kugelschreiber über Fineliner, Bleistifte und Gelschreiber bis hin zum Patronenroller, Füller oder Textmarker, alles befindet sich in Ihrem Sortiment. Mir hat die Firma Schneider jetzt einen Füller und einen Drehkugelschreiber aus der Reihe ID (in lemon-schwarz) zugeschickt. Erster Eindruck? Schick!

Beim Anblick des Kugelschreibers dachte ich zuerst, könnte etwas zu dick sein, aber beim ersten Wort merkt man, das der Kugelschreiber a) sehr gut in der Hand sitzt und b) schön über das Papier gleitet (Testpapier: Roterfaden Taschenbegleiter gesagt-getan Block). Die Visco-Glide Grossraummine funktioniert super!

Obwohl der ID farblich sehr dezent ist, ist er eher was für Schüler und, sagen wir mal, junge Erwachsene. Ein Banker, der noch 10 Jahre bis zur Rente hat, würde wohl eher zu einem noch schlichterem Schreibgerät greifen.

Wie liegt der ID in der Hand?

Füller sowie Kugelschreiber liegen gut in der Hand, sind nicht zu schwer und durch die weiche, leicht gummierte Oberfläche absolut rutschfest. Durch die ergonomisch geformte Griffzone liegen sowohl Kugelschreiber als auch Füller perfekt in der Hand.

Schreibverhalten?

Der Kugelschreiber gleitet wunderbar über das Papier, er kleckst nicht, schmiert nicht, auch nicht nach längerem schreiben. Hatte ich in der Preisklasse so noch nicht! Der Füller steht seinem Bruder mit der Kugel in der Mine in nichts nach, auch hier gibt es nichts zu meckern, stellenweise schreibt er sogar besser als mein Lamy-Füller, den ich schon seit Jahren nutze!

Fazit?

Wer viel mit einem Kugelschreiber arbeitet und keine Unmengen an Geld ausgeben möchte, ist mit dem ID sehr gut bedient. Genau so geht es auch mit dem Füller, beides in Kombination ist dann natürlich der Hit.

Schlichte Eleganz trifft auf Funktionalität.

Weblinks:

ID-Kugelschreiber (Schneider-Website)
ID-Füller (Schneider-Website)
Hauptwebsite: schneiderpen.de

Vielen Dank an Katja von der Firma Schneider! (Sponsored Post)

Author

Vater, Fotograf, Blogger, Medienmensch, alles eher autodidaktisch, aber alles mit ganz viel Leidenschaft. Ist auch bei Twitter & Instagram unterwegs. Natürlich kann man mir auch bei Facebook folgen. Zusätzlich blogge ich auf markusroedder.de über Dinge, die hier keinen Platz finden.

4 Comments

  1. Die sehen wirklich schick aus, man schreibt eh zu wenig mit echter Tinte!

  2. Genau darum habe ich vor Jahren schon wieder angefangen, mit Füller zu schreiben. Und mit dem Schneider geht es (wie beschrieben) wirklich gut!

  3. Wow, der ist tatsächlich schön, wobei er sehr lang wirkt, also eher nix für die Tasche! Ansonsten schlicht und edel, wobei ich die ID Reihe von Schneider auch sehr schick finde!

Write A Comment