Seit 2011 ist Sebastian Sturm mit seiner neuen Besatzung bei Exile Airline unterwegs, das 3. Studioalbum „Get Up & Get Going“ begeisterte Fans in ganz Europa und darüber hinaus, seine erfrischende Interpretation von klassischem Roots-Reggae ist einfach gelungen. Seitdem haben sie rund 100 Konzerte gespielt und stellen sich einfach mal die Starterlaubnis für Ihr 4. Studio-Album selber aus.

„A Grand Day Out“ liefert neues Songmaterial im (mittlerweile) gewohnten 70´s Roots-Sound, kraftvoll und ohne Turbulenzen fliegen sie damit direkt in die Gehörgänge. Als Co-Piloten sind die jamaikanischen Produzenten Sam Clayton Jr. und Stephen Stewart mit an Board, diese haben bereits mit Legenden wie Bob Marley, Stevie Wonder oder Steel Pulse zusammengearbeitet und sie führen die Band gekonnt weiter zu den Wurzeln des Reggae und genau das hört man auf „A Grand Day Out“ auch sehr gut.

Man schließt sich einfach mal 2 Wochen in ein Wohnhaus in Blankenheim ein, teilt sich Luftmatratzen und nimmt dies Album auf ! Im legendären Harry J. Studio holen dann Clayton & Stewart alles aus den Takten heraus und machen dies Album zu dem , was es jetzt ist – ein wunderschönes Werk, das einem die trüben Herbsttage musikalisch versüsst!

Man kann sich also schon mal auf einen schönen Festival-Sommer im Jahr 2014 freuen! Aber auch im Winter gehts heiß her! Das Gesamte Rootdown-Camp ist nach Münster eingeladen und geben sich in gleich 2 Locations die Ehre:

ROOTDOWN FESTIVAL

07. Dezember 2013

Skaters Palace:
Nosliw & Band
Jaqee & Band
Sebastian Sturm & Exile Airline

Carpe Noctem:
Slonesta
Rojah Phad Full
Nattyflo
Miwata
Symbiz Sound
DJ Marious

Skaters Palace
Doors: 19:00 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr

Carpe Noctem
Doors: 23:00 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr

Tickets bei allen bekannten Vorverkaufsstellen.
Best Buy @ Skaters Palace. Vor Ort oder online.

Author

Vater, Fotograf, Blogger, Medienmensch, alles eher autodidaktisch, aber alles mit ganz viel Leidenschaft. Ist auch bei Twitter & Instagram unterwegs. Natürlich kann man mir auch bei Facebook folgen. Zusätzlich blogge ich auf markusroedder.de über Dinge, die hier keinen Platz finden.

Write A Comment