Mit Thirty Seconds To Mars hatte ich bisher noch nicht so viel am Hut, klar kennt man das ein oder andere Lied aus dem Radio und auch Jared Leto ist einem spätestens seit Dallas Buyers Club ein Begriff, aber auf Albumlänge habe ich mich mit Thirty Seconds To Mars noch nicht beschäftigt. Als jetzt das neue Album von den Jungs rund um Mr. Leto auf weißem Vinyl hier im ZoomLab landet, höre ich natürlich gerne rein und stelle fest, das ist richtig guter Sound.

Besonders „One Track Mind“ ft. A$AP Rocky hat es mir angetan, herrlich entspannt, auf jeden Fall mein Track für den Monat Juni, findet man natürlich auch in der Spotify-Playlist für den Monat 06/2018!

Mir gefällt aber nicht nur die Musik sehr gut, sondern auch die Verpackung der Vinyl. Hier werden neben den 12 Tracks, die sich auf America befinden, auch diverse Dinge aufgelistet, zum Beispiel 10 beliebte Prozeduren aus dem Bereich der plastischen Chirurgie (z.B. Nasenkorrektur, Bruststraffung oder Bauchdeckenstraffung), es gibt eine Aufzählung der 20 höchsten Gebäude in America, eine Liste mit rentablen, rezeptpflichtigen Medikamenten gibt es auch, 8 Inhaltsstoffe für den „American Apple Pie“ sind dabei und „Six American Fixations“, die da wären God, Sex, Drugs, Alcohol, Sugar & selbstverständlich Bacon.

Das ganze ist als Parodie auf Listen-Artikel zu sehen und dem Hashtag #WhatAmericaMeansToMe zu verdanken. Mit diesem Hashtag konnten sich nämlich Fans zu Wort melden. Eine gute Idee und die Umsetzung des Covers in typografischer Listenform gefällt mir äußerst gut.

Musikalisch werden sich bestimmt einige Fans abwenden, man liest hier und da, dass zu viel Synthesizer und Drum-Machines auf dem Album sind, aber Thirty Seconds To Mars sind schon lange mehr eine Pop- als eine Alternative-Band und das ist auch absolut ok. Mir gefällt America wirklich gut. Freunde von guter Musik sollten Thirty Seconds To Mars auf jeden Fall mind. ein Ohr schenken und in America reinhören. Neben dem Video zu Walk On Water gibt es mit Rescue Me ein weiteres Video mit klarem Statement!

Rescue Me – Thirty Seconds To Mars

Jared Letos pers. Statement zum Video:

“Rescue Me“ ist ein Song über Schmerz, ein Song über Stärke, ein Song über Vertrauen und ein Song über Befreiung. Befreiung von den Schatten deiner Vergangenheit. Befreiung von deinen eigenen Zwängen, um in der Lage zu sein alles, was das Leben für dich bereit hält, anzunehmen. Es ist aber auch Song über den Kampf, den viele mit sich selbst führen, gegen ihre eigenen Ängste, Angstzustände und Depressionen in der Hoffnung, dass es eines Tages doch möglich ist, ein glückliches, erfülltes Leben zu führen. Schmerz diskriminiert nicht. Es kann jeden treffen. Unsere Körper. Unsere Seele. Unser Gemüt. Oft äußert sich dieser Schmerz auf emotionale Weise, wir trauen uns aber nicht darüber zu sprechen. Niemandem von uns geht es immer gut. Und es sollte kein Stigma sein, wenn es nicht so ist. Beide – mein Bruder und ich – hatten unsere eigenen, intensiven persönlichen Kämpfe auszufechten und müssen das auch weiterhin tun. Ich versuche mich immer selbst daran zu erinnern, dass oft genau nach den schlimmsten Momenten auch die schönsten folgen. Und dass der Lichtblick eigentlich schon in greifbarer Nähe liegt.

Ich möchte mich bei allen bedanken, die in dem Video mitgewirkt haben, dass sie so mutig waren und sich getraut haben, sich von ihrer verletzlichsten Seite zu zeigen. Die Emotionen und die Offenheit der Mitwirkenden hat mich sehr beeindruckt und ich hoffe, es geht jedem so, der das Video sieht. Außerdem bin auch sehr stolz darauf, mit einem meiner Helden zusammen gearbeitet zu haben, dem großartigen Regisseur Mark Romanek. Es ist das erste Mal in 13 Jahren, dass nicht ich selbst bei einem Video Regie geführt habe. Es war ein Geschenk, dass er mir diese Last abgenommen hat und, dass das Ergebnis so wunderschön ausgefallen ist.

Wenn du denkst, dass jemand den du kennst, Hilfe braucht, frage ihn, ob du etwas für ihn tun kannst. Gib‘ ihm das Gefühl, dass du für ihn da bist und kümmere dich um ihn. Hilf‘ ihm, wo es dir möglich ist. Wenn es dir selbst schlecht geht, möchte ich dir sagen, dass du es schaffen wirst, diese Zeit zu überstehen. Erzähle es jemanden, dem du vertraust und bitte suche dir professionelle Hilfe.“

Win / Vinyl

Ein wirklich gutes Album, welches ich zusammen mit Universal Music zwei mal als Vinyl-Version verlosen bzw. verschenken darf. Zwei Vinyl-Fans unter Euch können also bald das Album „America“ auf weißem Vinyl ihr Eigen nennen.

Um das Album auf Vinyl zu gewinnen, müsst Ihr lediglich eine E-Mail mit dem Betreff „TSTM – America“ und Eurer Postadresse an post (at) zoomlab . de schicken. Unter allen Einsendungen entscheidet am Ende das Los.

Die Mails für das Album müssen bis zum 28.06.2018 (18.00 Uhr) hier im ZoomLab eingehen, geht die Mail später ein, kann sie leider nicht am Gewinnspiel teilnehmen. Selbstverständlich ist der Rechtsweg genau so ausgeschlossen, wie eine Barauszahlung.

Datenschutz: Ich werde die persönlichen Adressen sowie die Mailadressen nur für den Zeitraum des Gewinnspiels speichern und selbstverständlich nicht weitergeben bzw. veröffentlichen. Nach dem Gewinnspiel werden die beiden Alben verschickt und anschließend alle Mails mit den Adressen wieder gelöscht.

Author

Vater, Fotograf, DJ, Blogger, Medienmensch, alles eher autodidaktisch, aber alles mit ganz viel Leidenschaft. Ist auch bei Twitter & Instagram unterwegs. Natürlich kann man mir auch bei Facebook folgen.