Das elektronisch angehauchte Musik gut mit Rap funktioniert, haben wir ja jetzt schon das ein oder andere Mal gehört, leider ist die Grenze zur Popmusik dann sehr nah und so hört sich die EP „Hier mit dir“ eher nach seichter Popmusik als nach Rap an. Und das, obwohl Tom Ulrichs, wie Tom Thaler mit bürgerlichem Namen heißt, schon auf diversen Bühnen stand und an Battles teilgenommen hat. Schließlich rappt er schon, seit er elf Jahre alt ist.

Sein Partner Marius Förster aka Basil spielte schon in vielen Bands, ist fasziniert von Rock und Jazz, aber auch von elektronischer Musik und produzierte in den letzten Jahren vorrangig DeepHouse. Sie sind musikalisch also mindestens so weit auseinander, wie Ihre Wohnorte und doch haben sie zusammen gefunden, um gemeinsam Musik zu machen.

Das Ergebnis kann man ab dem 05. September in Form von einer 5-Track starken EP hören. Inhaltlich geht es um Hoffnungen und Wünsche, es dreht sich viel ums erwachsen werden, ums genervt sein, eben darum, was wir alle irgendwie kennen und schon mal erlebt haben. Oder vielleicht erleben werden, je nach dem, wie alt der Konsument von Tom Thaler & Basil ist. Die EP ist nachdenklich & ehrlich.

Die elektronische Untermalung passt gut, aber die beiden müssen sich wohl gefallen lassen, das man die Frage stellt, ob es sich hier jetzt um eine gute, oder schlechte Kopie von Cro handelt. Eine gewisse Ähnlichkeit kann hier keiner leugnen. Mich persönlich packt die Musik jetzt nicht, man kann aber getrost sagen, das beide ein sehr gutes Gespür für Melodien haben.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PHA+PGlmcmFtZSBzcmM9Ii8vd3d3LnlvdXR1YmUtbm9jb29raWUuY29tL2VtYmVkL3hwN0NXSGVXVEt3IiB3aWR0aD0iODUzIiBoZWlnaHQ9IjQ4MCIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj0iYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuIj48L2lmcmFtZT48L3A+
Author

Vater, Fotograf, Blogger, Medienmensch, alles eher autodidaktisch, aber alles mit ganz viel Leidenschaft. Ist auch bei Twitter & Instagram unterwegs. Natürlich kann man mir auch bei Facebook folgen. Zusätzlich blogge ich auf markusroedder.de über Dinge, die hier keinen Platz finden.

Write A Comment