Es herrscht kreatives Chaos in Exzems Mikrokosmos. Im Heimstudio stapeln sich die College-Blöcke, zwischen den 1210ern und MPC liegen zahllose, unbeschriftete Beat-CDs und externe Festplatten, voll mit vergessenen Songs und anderen Relikten aus längst vergangenen Tagen herum.

Fünf Jahre nachdem Exzem die Arbeiten zu seinem Longplayer aufgenommen hat, ist es dieses Jahr soweit: Am 20.05. erscheint mit Schreibmaschine endlich sein lang angekündigtes Debütalbum. Als Vorgeschmack auf das Album steht ab heute (08.04.2011) die The X.Files EP von Exzem auf der Website seines Labels Tunnelblick-Music zum freien Download bereit. Die EP enthält 8 ausgewählte Songs und featured Künstler aus seinem näheren Umfeld.

Mit der Video-Single ‚Du kannst nix‘ gibt er zusammen mit seinem Tunnelblick-Kollegen Dna ein Statement zu Hip Hop aus Deutschland ab und unterstreicht, dass er die Szene, aber auch sich selbst nicht mehr ausschließlich nur ernst nimmt. Mit der Veröffentlichung der EP wird gleichzeitig der Vorverkauf für sein Album Schreibmaschine eingeleitet, welches ebenfalls bei Tunnelblick-Music erscheint und sowohl auf CD, als auch auf digitalem Weg vertrieben wird (Tunnelblick Music Shop).

Tracklist
01. Intro
02. ikillu
03. Du kannst nix (mit Dna)
04. Affen (mit Dufsen und Seether)
05. Hallo Welt (mit Kao)
06. Findest du nicht
07. Dein Fehler
08. Du mich auch (mit Molek, Möhni und Havoc302)

Download

X.Files / Exzem – Free Download

Weitere Informationen & Social Gedöns:

Author

Vater, Fotograf, Blogger, Medienmensch, alles eher autodidaktisch, aber alles mit ganz viel Leidenschaft. Ist auch bei Twitter & Instagram unterwegs. Natürlich kann man mir auch bei Facebook folgen. Zusätzlich blogge ich auf markusroedder.de über Dinge, die hier keinen Platz finden.

5 Comments

  1. Ziemlicher durchschnitt und an manchen Stellen hab ich mich ganz schön geschämt.

  2. „Hallo Welt“ z.B. und dann auch noch mit nem Casper-Cut …

  3. Und? Ich pers. finde da jetzt nix schlimmes dran.

  4. Pingback: Exzem – The X.Files EP Medienresonanz « Tunnelblick-Music Weblog

Write A Comment