Ich persönlich finde Papierkalender praktisch, auch wenn ich ohne den digitalen Familienkalender gar nicht klar käme. Aber einen Kalender, eine ToDo-Liste oder diverse Notizen handschriftlich zu führen, macht einfach noch mehr Spaß und ist in meinen Augen auch produktiver. Aktiv etwas aufschreiben, aktiv etwas erledigen und anschließend von der Liste streichen, wunderbar.

Klar, das so ein Verhalten auf die eigenen Kinder abfärbt und somit freute sich mein älterer Sohn sehr über seinen neuen Häfft-Kalender, den er passend zum Schulwechsel auf die weiterführende Schule bekommen hat.

Aktuell plant er seine Schul- und Freizeit mit dem Planer 2018-2019 (Mitte) und ist bislang äußerst zufrieden.

Alle Timer haben neben einem Wochen-Kalendarium mit viel Platz für Tagesaktivitäten und ToDos noch viele weitere wissenswerte Infos für Schüler. Selbstverständlich findet man einen Stundenplan und viel Platz für Notizen oder Gedanken im hinteren Teil der Planer.

Platz für wichtige Adressen sind natürlich auch vorhanden.  Sehr gut finde ich die Idee der Verleihliste – hier kann man alles eintragen, was man irgendwie mal an seine Freunde verliehen hat und vergisst garantiert nichts mehr. 

Der Planer 2018-2019 / Schülerkalender

Dieser Planer ist etwas für die jüngere Generation und spricht z.B. meinen Sohn (5. Klasse) an. Etwas bunter gestaltet bietet er alles, was ein Schüler benötigt. Adressen der Schule, man kann die Schülersprecher auflisten, kann sich eine Klassenliste anlegen, es gibt einen Lernplan sowie eine Übersicht der Noten und die eigenen Fehlstunden + Grund kann man auch eintragen. 

Der Kalender an sich hat genug Platz für schulische Termine und diverse Freizeitaktivitäten. Nach der Kalenderübersicht gibt es nützliches und etwas für die Langeweile. Neben Bildern zum Ausmalen und Spielvorlagen (Käsekästchen, Sudoku, Schiffeversenken oder Bullshit-Bingo) gibt es Übersichten von Europa, Deutschland und natürlich der Welt, es gibt diverse Vocabeln, Hilfestellungen bei Mathe, Physic oder Chemie und im Teil „1. Hilfe“ können sich die Kids schon mal informieren, was im Notfall zu machen ist. Ferien und Feiertage werden natürlich auch aufgelistet. 

Dieser Planer ist auf jeden Fall ein guter Einstieg in die Welt der Terminplaner. 

Häfft-Timer 18/19

Wesentlich schlichter und für etwas ältere Kids ist der Häfft-Timer gedacht. Er bietet fast alles, was der Timer, den ich oben beschrieben habe, zusätzlich gibt es noch ein paar schnelle Kochrezepte und eine Übersicht von Shortcuts für Mac und Windows und zudem auch für Word, Excel und PowerPoint. 

Auch Grafiken, wie man sein T-Shirt vernünftig faltet oder Infos zum „Next Level“, also der Ausbildung, dem Studium oder dem Job gibt es auch. Der schlicht aufgebaute Buchkalender verfügt zudem über 2 Lesebändchen und einem stabilen, festen Einband. 

Häfft Schülerkalender Deluxe

Der Deluxe-Planer ist wieder etwas für die jüngere Generation, schön bunt, die Infos und Hilfmittel sind ähnlich zum zuerst genannten Schülerkalender, dieser hat nur auch einen festen Einband, Lesebändchen und zudem noch ein Gummi zum verschließen. 

Ich finde, die Timer sind sehr gut verarbeitet, haben ein angenehmes Papier und bieten für die Kids einen sehr guten Einstieg in die in die  Terminführung und Planung, in die Welt der Listen und Infos.

Das sowas nicht sofort funktioniert, kann man sich denken, aber wenn man sein Kind immer wieder auf die Idee bringt „Hey, schreib es Dir doch einfach auf“ oder wenn man es ihm vorlebt und selber mit einem Kalender arbeitet, klappt das ganz schnell. 

Gewinnspiel

Zwei Kids haben jetzt hier die Möglichkeit, je einen Häfft Planer zu gewinnen. Da sich mein Sohn den Planer mit den Hochhäusern ausgesucht hat und bereits mit viel „Leben“ befüllt hat, bleiben für Euch der Häfft Schülerkalender Deluxe und der etwas schlichtere (für etwas ältere Kids) Häfft-Timer! 

Ihr, bzw. Eure Eltern müsst/müssen hierfür nur eine Mail an post (at) zoomlab . de schicken (Betreff:  Häfft-Kalender) und mitteilen, welchen Timer Ihr oder Ihr Kind lieber hätte/t. Am besten schickt Ihr Eure Adresse in der Mail direkt mit, dann kann ich den Timer nach der Verlosung kurzfristig zu Euch schicken. 

Das Gewinnspiel läuft bis zum 09.10.2018 (18.00 Uhr) und der Gewinner wird anschließend per Mail benachrichtigt. Der Rechtsweg ist genau so ausgeschlossen, wie eine Barauszahlung. 

Das Gewinnspiel ist beendet und die beiden Gewinner wurden bereits per Mail benachrichtigt. 

Datenschutz-Hinweis: Die Mail- sowie Postadresse wird für den Verlauf des Gewinnspiels gespeichert und nachdem die Verlosung abgeschlossen ist und die Bücher verschickt wurden, werden diese Daten selbstverständlich wieder gelöscht. Sie werden nicht an Dritte weitergegeben, verkauft oder irgendwie öffentlich zugänglich gemacht. 

Author

Vater, Fotograf, DJ, Blogger, Medienmensch, alles eher autodidaktisch, aber alles mit ganz viel Leidenschaft. Ist auch bei Twitter & Instagram unterwegs. Natürlich kann man mir auch bei Facebook folgen.

Write A Comment