Ich habe jetzt ja schon echt viele Produkte für den Bart getestet und war von so machem Design und/oder Produktverpackung echt angetan. Aber das Fläschchen fürs Bartöl von KNG Beardcare schlägt echt alles. Ich steh ja generell auf Totenköpfe und so einen Kram und darum begeistert mich wohl diese Flasche in Totenkopf-Form besonders. 

Die Schweizer haben mir ein paar Produkte kostenlos zum Testen ins ZoomLab geschickt. Meine Meinung wird dadurch natürlich nicht beeinflusst – Ihr kennt das!

Bartöl für Könige und alle Anderen. Denn jeder Bart braucht die richtige Pflege, damit er auch wirklich gut aussieht.


– KNG BEARDCARE

Die Pflegeprodukte aus der Schweiz sind selbstverständlich aus 100% natürlichen Stoffen hergestellt, auf chemische Zusätze verzichten Sie bewusst und das ist gut so. Ich finde, Chemie und Co. haben in Pflegeprodukten absolut nichts zu suchen. Zudem nutzt KNG BeardCare, wenn immer es möglich ist, Grundstoffe aus nachhaltigem Anbau sowie Produktion.

Weiterhin verzichtet KNG auf Inhaltsstoffe, die durch Tierversuche getestet werden. Das sollte jetzt nicht nur Veganer freuen. Die Verpackungen sind, soweit es möglich ist, aus recycelten Material hergestellt und lassen sich auch später zum großen Teil wieder recyclen. Sie helfen also nicht nur Euren Bärten, sondern auch der Umwelt.Bis hier hin also alles in Ordnung!

Inhaltsstoffe

Das Öl nutzt ein Jojoba-Öl als Grundlage, was gut für Haut & Haar ist und nicht ranzig wird. Zudem ist noch Sesam-Öl mit im Bartöl, was sich nur gut als Massageöl eignet, sondern auch trockene Haut sehr gut pflegt. Als Duftstoff kommen ätherische Öle ins Spiel.

Beim Bart-Balsam & Wax aus der Deepest Black-Serie findet Ihr Kokos-Öl/Fett, Bienenwachs, Mandel-, Sesam- und Jojoba-Öl, die Green King Produkte sind komplett vegan, kommen also ohne tierische Erzeugnisse aus.

Dieses macht sich natürlich beim Balm sowie auch beim Wax bemerkbar, wobei ich diesen Unterschied überhaupt nicht schlimm finde – beide Produkte sind sehr angenehm in der Anwendung. In der Green King Serie kommen dann Candelillawachs (Green King Wax & Balm), Beerenwax (Beim Green King Wax), Rizinus- und Raps-Öl zum Einsatz.

Auch hier gibt es also nichts zu meckern!

Duftprobe

Nicht nur die Konsistenz des Öls, des Balsams und des Waxes überzeugt mich, auch der Duft ist wahnsinnig gut. Öl und Balsam liegt mir hier in der „Deepest Black“ Serie vor und hat einen herben Duft mit einer süßlichen Vanillenote, die mich wirklich den ganzen Tag begleitet – aber nicht auf nervige Art und Weise, sondern es ist einfach nur angenehm. Hier wird ein eigentlich feminimer Duft perfekt auf den Mann abgestimmt.

Der Bartwax stammt aus der Serie „Green King“ und hat eine erfrischende Citrusnote. Ich habe beide Produkte auch gerne miteinander kombiniert, sie harmonisieren sehr gut zusammen.

Was ich hier noch richtig cool fände, wären Nachfüllpacks fürs Öl, weil dieses Fläschchen ist echt zu schade, um es irgendwann in die Tonne zu werfen. Ich werde es wohl, wenn es leer ist, meiner Lieblings-Barbera für Ihren Barber-Tisch geben. Ist dort garantiert ein Hingucker.

Verpackung stimmt, Inhalt ist super, von daher:

Absolute Empfehlung

Ich finde, die Produkte der KNG BeardCare Website lohnen sich. Wer von Deutschland aus bestellt, sollte bedenken, dass der Zoll noch ein bisschen Steuerkram einfordert. Deepest Black ist, neben Steam Punk aus Polen, ab sofort mein aktuelles Lieblingsprodukt, wenn es um Bartpflege geht.

Ihr findet KNG BeardCare natürlich auch bei Facebook und Instagram.

___
Für diesen Beitrag habe ich von KNG Produktproben umsonst bekommen. Diese kostenlosen Produkte beeinflussen nicht meine Meinung, wenn mir etwas nicht passt oder mich etwas stört, dann schreibe ich es auch genau so auf.

Merken

Merken

Author

Vater, Fotograf, DJ, Blogger, Medienmensch, alles eher autodidaktisch, aber alles mit ganz viel Leidenschaft. Ist auch bei Twitter & Instagram unterwegs. Natürlich kann man mir auch bei Facebook folgen.