Ich muss gestehen, bislang habe ich mich mit Grace Jones nicht wirklich beschäftigt, bin aber an Biografien oder Künstler-Dokus immer interessiert. Für Bloodlight & Bami hat die Dokumentarfilmerin und Regiseurin Sophie Fiennes Grace Jones über Jahre begleitet, in denen die Künstlerin zwischen großen Bühnen und ihrer Heimat Jamaika hin und her pendelte. So entstanden schöne Bilder und tiefe Einblicke in das Leben der extravaganten Ikone.

Klappentext / Worum geht es?

Grace Jones lebt ganz im Hier und Jetzt. Ihrer Vergangenheit als Model und Disco-Diva der 80er und 90er Jahre trauert sie nicht nach. Die fast 70jährige ist eine unglaublich jung gebliebene, extravagante Bühnenkünstlerin, die zwischen Auftritten auf der ganzen Welt und ihrer jamaikanischen Heimat pendelt.

In 116 Minuten bekommt man viele Eindrücke, privat als Mensch sowie auch als professionelle Künstlerin ist Grace Jones besonders und der Begriff Extravagant trifft es schon sehr gut. Der Film zeigt viel und nichts. Hier wird nichts enthüllt oder erklärt, es werden „nur“ Einblicke geschaffen.

Leider ist die Bild- und Tonqualität – zumindest bei den privaten Aufnahmen – recht schlecht, was schade ist. Stellenweise waren die Eindrücke recht langatmig und somit auch langweilig. Aber längere Telefonate über verspätete Alben oder nicht erschienene Musiker gehören genau so dazu, wie viele Konzertaufnahmen. Wir sehen Grace Jones, eine schillernde Person die sich auf der Bühne wohlfühlt.

Bloodlight & Bami ist definitiv etwas für Fans von Grace Jones. Mich hat es diesmal leider nicht gepackt, weder musikalisch, noch filmisch oder aufgrund der Inhalte. 

Trailer:

BlueRay-Fakten:

Darsteller: Grace Jones
Regisseur(e): Sophie Fiennes
Untertitel: Deutsch
Region: Region B/2
Bildseitenformat: 16:9 – 1.77:1
Anzahl Disks: 1
FSK: Freigegeben ohne Altersbeschränkung
Studio: Alive – Vertrieb und Marketing/DVD
Erscheinungstermin: 9. März 2018
Produktionsjahr: 2017
Spieldauer: 116 Minuten

Author

Vater, Fotograf, DJ, Blogger, Medienmensch, alles eher autodidaktisch, aber alles mit ganz viel Leidenschaft. Ist auch bei Twitter & Instagram unterwegs. Natürlich kann man mir auch bei Facebook folgen. Zusätzlich blogge ich auf markusroedder.de über Dinge, die hier keinen Platz finden.

Write A Comment