Er ist Sänger, Gitarrist, Songwriter und spiritueller Kopf bei Groundation, er ist Harrison Stafford und seit mittlerweile 18 Jahren und 8 Studioalben ein international bekannter und vor allem respektierter Vertreter seines Genres. Er teilte sich mit Sting, Snoop Dogg, Ziggy Marley oder The Roots die Bühne und lehrte an der Sonoma State University die Geschichte der jamaikanischen Musik – woraufhin er den Spitznamen „Professor“ bekam.

Mit One Dance liefert er ein ein samtweiches und grooviges Rootsreggae-Album ab, das mühelos die hohen Erwartungen der Fans und Genrefreunden erfüllen sollte. Seine markante Stimme zusammen mit dem warmen, analogen Klangbild – perfekt!

Zusammen mit hochkarätigen Studiomusikern wie Dalton Browne (Gitarre), Flabba Holt (Bass), Leroy Wallace (Drums) und Obeah Denton (Keyboards) liefert Harrison Stafford ein wunderbares Album ab.

Definitiv eine weitere Empfehlung aus dem ZoomLab! So muss ein Rootsreggae-Album klingen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PGlmcmFtZSBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LnlvdXR1YmUtbm9jb29raWUuY29tL2VtYmVkL2piRk8wYXlfT1JJIiB3aWR0aD0iNDIwIiBoZWlnaHQ9IjMxNSIgYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuPSJhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW4iPjwvaWZyYW1lPg==
Author

Vater, Fotograf, Blogger, Medienmensch, alles eher autodidaktisch, aber alles mit ganz viel Leidenschaft. Ist auch bei Twitter & Instagram unterwegs. Natürlich kann man mir auch bei Facebook folgen. Zusätzlich blogge ich auf markusroedder.de über Dinge, die hier keinen Platz finden.

Write A Comment