/

Wohlfühlen!
Cosphera unterstützt Euch!

406 mal gelesen
3 Min. Lesezeit

Vernünftige Ernährung ist absolut wichtig und gar nicht schwer. Dennoch sollte man sich selber ab und an mal etwas gutes tun. Vernünftige Pflegerituale für die Haut sind das eine, Sport ist das andere, Meditation und sein persönliches, positives Umfeld gehören auch dazu, negative Dinge sollte man grundsätzlich aus seinem Leben verbannen – für immer! Und wie kann Cosphera da jetzt unterstützen?

Als mich die Firma Cosphera vor kurzem gefragt hat, ob ich Lust hätte, Ihre Produkte einmal auszuprobieren, war ich neugierig und kurz drauf lagen hier unter anderem Nahrungsergänzungsmittel in Form von Ashwagandha-, Haar-Vitamin- und CO-Q10-Pillen sowie einer Retinol-Creme für das Gesicht.

Das man mit regulärer, guter Ernährung bei weitem nicht alle Vitamine oder Nährstoffe zu sich nehmen kann, die dem Körper gut tuen, ist klar, überdosieren sollte man es selbstverständlich auch nicht. Nimmt man zum Beispiel Selen gemeinsam mit hochdosiertem Vitamin C auf, wird die Aufnahme von Selen gehemmt und dabei ist Selen unfassbar wichtig für den Körper. Es kommt also auf die Zusammensetzung an. Und Selen hilft nicht nur für die Psyche, sondern auch, was dem Hautbild. Ich habe aufgrund einer recht schweren Hautkrankheit den Sinn und die positive Wirkung von Selen für meinen Körper festgestellt.

Cosphera Haar Vitamine

Aber auch für die Haare ist Selen, aber auch Zink, Biotin, Hirsesamen, Pantothensäure oder Folsäure absolut wichtig. Gut, bei meiner Glatze ist da nicht mehr viel zu holen, aber auch was den Bart angeht, sind ein paar zusätzliche Haar Vitamine absolut wichtig. Bei den Haar Vitaminen von Cosphera sind auch noch Eisen, Kupfer, Zink, Bambus-Extrakt und einige andere Dinge enthalten.

Cosphera Ashwagandha

Das Thema rund um Ashwagandha fand ich persönlich total spannend, es soll nicht nur bei Schlaflosigkeit oder Angszuständen helfen, es wird seit langer Zeit im ayurvedischen Bereich eingesetzt und wirkt sich auch stimmungsaufhellend und positiv auf die Hirnleistung aus, es kann aber auch bei Gelenkschmerzen eingesetzt werden und ist rundherum eine sehr interessante Pflanze. Nutzen wir also das Positive hier heraus!

Die Schlafbeere, im Sanskrit Ashwagandha, auch als Winterkirsche bzw. selten als Indischer Ginseng bekannt, ist eine Pflanzenart aus der Gattung Withania innerhalb der Familie der Nachtschattengewächse.

Wikipedia >>

Das weiterhin enthaltene Maca-Pulver ist gut fürs Immunsystem, hilft bei Depressionen oder chronischer Müdigkeit. Weiterhin findet man Buchweizenpulver und diverse Vitamine in den Kapseln. Eine wirklich gelungene Kombination.

Cosphera CO_Q10

Coenzym Q10 ist als fettlösliches Antioxidans ein wichtiger Fänger freier Radikale und schützt so die Zellen im Körper. Es arbeitet eng mit anderen Antioxidantien wie Vitamin E und C sowie Glutahion zusammen. Menschen, die zur Senkung des Cholesterinspiegels Statine einnehmen, sollten auf CO-Q10 zu sich nehmen, da die Statine nämlich die körpereigene Q10 Produktion hemmen, bzw. blockieren.

Neben den ganzen Nahrungsergänzungsmitteln und Vitaminen sollte man aber die Hautpflege von außen nicht vergessen und hier kommt die Retinol Performance Creme von Cosphera ins Spiel, die ich echt richtig gut finde.

Cosphera Retinol Creme

Ich bin zwar kein Typ, der ein Problem mit Falten hat, im Gegenteil, sie machen ein Gesicht erst interessant und können Geschichten erzählen, aber gepflegt sollte es dennoch sein. Eine Kombination aus Retinol und dem biologisch aktiven Royal Epigen P5 begünstigt die Haut und glättet diese sichtbar. Die Haut fühlt sich sehr angenehm und gut an. Man sollte seiner Haut regelmäßig, in diesem Fall täglich etwas gutes tun.

Ich bin mit den Produkten von Cosphera wirklich sehr gut zufrieden und werde zukünftig wohl öfters mal eine Ergänzungskur machen. Es wirkt sich positiv auf mich, meinen Körper und mein Wohlbefinden aus. Und wer will das nicht?

Wichtig ist, das ganze nicht dauerhaft zu nehmen, sondern zwischendurch mal eine Vitamin-Kur zu machen, was in Form von Nahrungsergänzungsmitteln in meinen Augen absolut ok ist. Generell sollte man aber mal im Vorfeld mit seinem Hausarzt sprechen, was man da so vor hat. Einfach, um eine eventuelle Überdosierung zu vermeiden. Zuviel ist nämlich auch wieder nicht gut.

Also, macht Euch schlau über das, was Euch persönlich interessiert und probiert es mal aus. Mir persönlich hat es sehr gut getan. Aber jeder Körper tickt anders, von daher sollte man sich definitiv vorher ein bisschen Informieren. Weiterhin sollte man immer im Hinterkopf behalten, das Nahrungsergänzungsmittel nicht dafür gedacht sind, schwerwiegende Krankheiten zu heilen – immerhin sind es keine Medikamente. Wer Euch sowas vermitteln möchte, sollte von Euch stehen gelassen werden, wo wir wieder bei negativen Dingen wären, von denen man sich grundsätzlich distanzieren muss!

Über Cosphera

Der Name Cosphera vereint die Begriffe Atmosphäre, Kosmos und Kosmetik. Er steht für Engagement und die Mission, sich positive auf die natürliche, gesunde Schönheit und das Wohlbefinden von außen und innen einzuwirken. Es ist eine Marke für hochwertige Wirkstoffkosmetik und Nahrungsergänzung.

Die Produkte vereinen das Beste aus Wissenschaft, dem Green Lab und der Regenerationskraft der Natur. Und das seit dem Jahr 2017.

Im Netz: cosphera.net / Facebook / Instagram / Youtube

Markus

Vater, Fotograf, Blogger, Medienmensch, alles eher autodidaktisch, aber alles mit ganz viel Leidenschaft. Ist auch bei Twitter & Instagram unterwegs. Natürlich kann man mir auch bei Facebook folgen. Zusätzlich blogge ich auf markusroedder.de über Dinge, die hier keinen Platz finden.