Edward Sizzerhand, da denkt man sofort an Square One, an wunderbare Beats, an den Klassiker Walk of Life (Square One), ich persönlich denke noch an dieses Mixtape von Sizzerhand & Ray-D, welches für mich eines der besten DJ-Mixtapes ist. Dieser Man  kann aber nicht nur auflegen und Beats produzieren. Neben der Musik ist nämlich die Honigproduktion und die damit verbundene Bienenzucht eine große Leidenschaft von Edward Sizzerhand. 

A Taste Of Honey:

Ich liebe dieses Album, es ist so schön warm, rund und sauber produziert, man kann es bei nahezu jeder Gelegenheit genießen. Dass Edward Sizzerhand weiß, wie man Beats schraubt, weiß man als Freund von Rap-Musik. Mit dem Album „A Taste Of Honey“ zeigt er erneut, das er auf musikalischer Ebene zu den ganz großen gehört.

Sizzerbees:

Ohne Bienen keine Bestäubung, keine Pflanzen, keine Tiere und vermutlich auch keine Menschen. Ganz am Ende der Kette gäbe es dann auch keine Musik.

Beats & Bienen, ein Konzept, welches Edward wunderbar umgesetzt hat. Wie Honig, können auch Beats unterschiedlichste „Aromen“ haben und Beats können (oder sind) sehr gut für die Seele, für den Körper und für den Geist. Wie Honig eben. Was wäre denn Rap ohne Beats? Vermutlich genau so wenig, wie die Erde ohne Bienen wäre und genau darauf will Edward Sizzerhand aufmerksam machen. 

Man bekommt würzige Beats, alle benannt nach Honigsorten, es gibt Wildblüten, Edelkastanien, blumige Phacelia, frische Rapsblüten, es ist einfach herrlich abwechslungsreich.

In der Stadtimkerei Sizzerbees produziert Edward „Sizzerhand“ Obika neben Honig auch andere Produkte auf Bienen-Basis. Zum Beispiel Kraitl Wax, ein Bart-Balsam, welches ich unbedingt mal ausprobieren muss. Alle Einnahmen, die durch dieses wunderschöne „A Taste Of Honey“ entstehen, fließen komplett in Edwards Bio-Imkerei sizzerbees.com!

Forest

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PGlmcmFtZSB0aXRsZT0iRWR3YXJkIFNpenplcmhhbmQgLSBGb3Jlc3QiIHdpZHRoPSIxMTcwIiBoZWlnaHQ9IjY1OCIgc3JjPSJodHRwczovL3d3dy55b3V0dWJlLW5vY29va2llLmNvbS9lbWJlZC9fbVlsVTRpRVdTTT9mZWF0dXJlPW9lbWJlZCIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93PSJhY2NlbGVyb21ldGVyOyBhdXRvcGxheTsgZW5jcnlwdGVkLW1lZGlhOyBneXJvc2NvcGU7IHBpY3R1cmUtaW4tcGljdHVyZSIgYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuPjwvaWZyYW1lPg==

Ich lege jedem Freund von gepflegten Beats das Album ans Herz, es ist wirklich wunderbar und Ihr unterstützt zudem etwas gutes. Ich bin auf jeden Fall sehr neugierig auf die Produkte von Sizzerbees geworden und werde mir da bestimmt mal was ordern.

Auf Edwards Instagram-Account könnt ihr am 30.11 der Releaseparty beiwohnen, die wird nämlich live übertragen. Also auf jeden Fall mal reinklicken.

„A Taste Of Honey“ ist ab sofort auf honigfarbenem Vinyl sowie allen digitalen Kanälen erhältlich.

Eine klare Empfehlung aus dem ZoomLab!

Author

Vater, Fotograf, DJ, Blogger, Medienmensch, alles eher autodidaktisch, aber alles mit ganz viel Leidenschaft. Ist auch bei Twitter & Instagram unterwegs. Natürlich kann man mir auch bei Facebook folgen. Zusätzlich blogge ich auf markusroedder.de über Dinge, die hier keinen Platz finden.

Write A Comment