Wer nicht fragt bleibt dumm. An dem alten Sprichwort ist schon was dran und die Journalisten Jonathan Landay (Woody Harrelson) und Warren Strobel (James Marsden) graben tiefer, als es manch einem lieb ist, denn was sie dabei aufdecken, stellt die US-Regierung nicht nur schlagartig als Lügner dar, sondern löst auch eine handfeste Staatskrise aus.

Es gibt keinen wichtigeren Kampf für die amerikanische Demokratie als die Gewährleistung vielfältiger Unabhängigkeit und freier Medien. 

Bill Moyers

Worum geht es?

Nach den Terroranschlägen vom 11. September 2001 trägt die Regierung um Präsident George W. Bush Beweise zusammen, der Irak besäße Massenvernichtungswaffen, deren Einsatz um jeden Preis verhindert werden müsse. Bush rechtfertigt damit den Einmarsch 2003 in den Irak, um Saddam Hussein als Machthaber abzusetzen. Während der Großteil der Washingtoner Presse die Worte des Präsidenten für bare Münze nimmt, graben Jonathan Landay (Woody Harrelson) und Warren Strobel (James Marsden) tiefer. Sie jagen jeder Spur nach und nutzen anonyme Regierungsquellen, um aufzudecken, dass die Gründe des Präsidenten, in den Krieg zu ziehen, auf Lügen und falschen Informationen beruhen. Doch schon bald erfahren die beiden Reporter, dass das Enthüllen der Wahrheit nicht heißt, dass die Menschen sie auch hören wollen und die Stimmen des Krieges jeden Widerspruch übertönen.

Lieber würde ich wieder für meine alte Schülerzeitung schreiben, als von Ihnen dafür ausgenutzt zu werden, Ihre Scheiße der amerikanischen Bevölkerung zu verkaufen.

Jonathan Landay

Warren Strobel und Jonathan Landay haben hartnäckig nachgefragt und versuchen, ihrem Land das aufzuzeigen, was da draußen wirklich passiert und ernten dafür Spot und Hohn, zusätzlich arbeiten sie gegen Menschen, die weitaus mehr Macht haben und scheinbar tatsächlich das glauben, was sie da erzählen… 

Diese Menschen, Politiker und Staatsoberhäupter, bauen eine Kampagne auf, dass Saddam Hussein Massenvernichtungswaffen hat, ohne dafür konkrete Beweise zu haben. Mit ihren Infos füttern sie fast den gesamten amerikanischen Medienapparat, eben nur vier Reporter der Nachrichtenagentur Knight Ridder lassen sich nicht in diese Propagandaschiene einspannen. 

Shock & Awe ist ein äußerst gelungener Polit-Thriller, der mal die Hintergründe eines Krieges von einer ganz anderen Seite zeigt. Mit Woody Harrelson, James Marsden, Tommy Lee Jones, sowie Milla Jovovich und Jessica Biel großartig besetzt und gespielt ist dieser Film eine klare Empfehlung, auch wenn er wahrscheinlich nur an der Oberfläche der Geschehnisse von damals kratzt. 

Ein gelungenes Werk. 

Trailer:

Blueray-Fakten: 

  • Darsteller: Woody Harrelson, Rob Reiner, James Marsden, Tommy Lee Jones, Jessica Biel
  • Regisseur(e): Rob Reiner
  • Region: Region B/2
  • Bildseitenformat: 16:9 – 1.77:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: EuroVideo Medien GmbH
  • Erscheinungstermin: 23. Oktober 2018
  • Produktionsjahr: 2017
  • Spieldauer: 105 Minuten
Author

Vater, Fotograf, DJ, Blogger, Medienmensch, alles eher autodidaktisch, aber alles mit ganz viel Leidenschaft. Ist auch bei Twitter & Instagram unterwegs. Natürlich kann man mir auch bei Facebook folgen.