Wie ich beim letzten Hörspiel der Fuchsbande (7) schon schrieb, ist den Produzenten die Realität dieser Serie sehr wichtig, was man auch beim neusten Werk hört. Auch dieses Hörbuch ist ein gelungener Hörspaß für die Kids, die in eine sehr ausführlich beschriebene Welt eintauchen können. 

Diesmal geht es um das Thema „Vermissen“, aber wie gewohnt auch um Freundschaft, Zusammenhalt, um Helfen und Nachfragen. In Form von zwei kleinen Geschichten wird den Kleinen mal wieder eine ganze Menge mitgegeben. 

Hörspiel-Infos: 

Die verlassen Hundehütte (16)
Fritzi ist nicht da. Nele weiß, dass die Füchsin zwar ein zahmes aber auch wildes Tier ist, das sehr gut allein zurechtkommt. Sie macht sich trotzdem Sorgen. Natürlich wollen ihr Niklas und Till helfen, Fritzi zu finden.

Die halbe Flöte (17)
Im Kindergarten ist plötzlich eine halbe Flöte verschwunden. Die Kinder suchen im Gruppenraum und sogar oben auf dem Spielpodest. Aber da ist nichts. Frau Bär hängt sehr an der Flöte und bittet die Fuchsbande, den Fall zu lösen.

Reinhören: 

Das Hörspiel wird von Europa ab ca. 3 Jahren empfohlen, ich halte das für etwas zu früh (das kommt aber auch auf das jeweilige Kind an), aber Kinder ab 5 sind bei diesen Abenteuergeschichten absolut richtig. Die Geschichten sind angenehm spannend und die Kids können sich komplett der Geschichte widmen. 

Fakten: 

  • Label: EUROPA
  • Genre: Abenteuer, Wissen, Freundschaft
  • Kategorie: Hörspiel
  • Altersempfehlung: ab 3 Jahren
  • Folge: 8
  • Erscheinungsdatum: 06.07.2018
Author

Vater, Fotograf, DJ, Blogger, Medienmensch, alles eher autodidaktisch, aber alles mit ganz viel Leidenschaft. Ist auch bei Twitter & Instagram unterwegs. Natürlich kann man mir auch bei Facebook folgen.

Write A Comment