Eine bunte Sache! Der Pigment Brush Pen von Staedtler!

9. Dezember 2023
2 Min. Lesezeit
552 mal gelesen
Sponsored

Sich an den Schreibtisch setzen, sich Gedanken machen, was man zu Papier bringen kann, etwas malen, mit Buchstaben spielen, bunte Bilder erschaffen, Schriftzüge gestalten – sowas kann absolut entspannen und ich mache sowas zwischendurch wirklich gerne. Ich bin zwar kein Lettering-Profi oder ein begnadeter Zeichner, es macht mir einfach Spaß, mit Farben und Formen zu arbeiten und manchmal kommen Dinge dabei raus, die mich selber begeistern.

Was man auf jeden Fall schnell merkt, sind entsprechende Unterschiede bei den Stiften, bzw. bei dem Inhalt der Stifte Staedtler hat sich hier wirklich mal Gedanken gemacht und eine Tinte entwickelt, die Vorzüge mehrerer Tintensysteme vereint. Die Multi Ink in den Pigment Brush Pens (Staedtler 371) basiert auf Premium-Pigmenten und erreicht extreme Lichtbeständigkeit sowie eine außergewöhnliche Farbbrillanz.

Die Stifte bieten neben dieser Farbbillanz ein verschmierungsfreies Übermalen, sie sind permanent und wasserfest und schlagen nicht durchs Papier und sind für viele Oberflächen geeignet, wobei ich sie tatsächlich auf dickerem Papier (aktuell Roterfaden Skizzenbuch) bevorzuge. Aber auch auf anderen Papierarten wie Aquarellpapier, Layoutpapier oder Markerpapier können die Stifte genutzt werden. Weiterhin könnt Ihr sie auf Leinwand, Fotopapier, Karton, Holz und vielem mehr nutzen.

Ich. mag die Pinselspitze der Fasermaler, da man diese für die unterschiedlichsten Einsätze nutzen kann. Die Spitze ist formstabil, sehr gut kontrollierbar und bietet variable Linienbreiten. Die Stifte sind schnelltrocknend (zumindest auf den meisten Oberflächen) und ebenso Radierfest. Die Tinte ist geruchsarm und basiert auf Wasser. Das alles macht den Stift zu einem absolutem Allrounder im Bereich Brush-Lettering, Zeichnen, Illustrationen und Kolorieren. Der Stift besteht aus 97% recyceltem Plastik und die Verpackung aus Pappe.

Mit diesen Stiften ist also quasi alles möglich. Intensivieren von Farben, neue Farben mischen (einfach 2 oder mehr Schichten auflegen), man kann einfache Farbverläufe erstellen, hierfür muss man einfach eine helle und eine dunklere Farben nutzen und die Tinte muss noch nass auf dem Papier liegen, dann geht man mit der helleren Farbei einfach darüber, wo sich die Farben vermischen sollen. Alternativ kann man auch die Technik Tip To Tip Blending nutzen. Hier kann man, wenn nicht genügen Platz für eine Überblendung vorhanden ist, an dem Pinsel der hellen Farbe vorsichtig etwas dunklere Farbe hinzufügen und dann schreiben oder malen.

Wer also wirklich gern den Pinsel / Stift schwingt und möchte, dass seine Bilder langlebig sind, der ist mit den Multi-Ink-Stiften von Staedtler wirklich sehr gut bedient. Die Stifte gibts als Pigment Brush Pen (mir vorliegend), Pigment Soft Brush Pen (weiche Pinselspitze), Pigment Calligraphy Pen (Fasermaler mit Kalligrafie-Spitze) und Pigment Pen (Fasermaler mit Rundspitze). So ist für jeden was dabei!

Ich freue mich auf jeden Fall, mit den Stiften kann ich mehr üben, meine Fähigkeiten ausbauen und hoffentlich schöne Bilder und Texte gestalten. Dinge, die ich dann ggf. mal zeigen werde, findet Ihr drüben im Dinge-Blog oder aber bei Instagram.

Staedtler im Netz:

Twitter / Facebook / Instagram / Pinterest / Youtube / Website

Markus

Vater, Fotograf, Blogger, Medienmensch, alles eher autodidaktisch, aber alles mit ganz viel Leidenschaft. Ist auch bei Twitter & Instagram unterwegs. Natürlich kann man mir auch bei Facebook folgen. Zusätzlich blogge ich auf markusroedder.de über Dinge, die hier keinen Platz finden.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Ab nachoben!