20. September 2020
Suchen

Imperium (Reingeschaut)

Wenn sich das FBI zu sehr auf den Anti-Terror-Kampf und auf radikale Islamisten versteift und die drohende Gefahr durch rechtsextreme weiße Rassisten unterschätzt, ist das nicht nur Material aus den aktuellen Nachrichtensendungen, sondern auch aus dem wirklich gelungenen Film Imperium von Daniel Ragussis.

Worum geht es genau?

Nate Foster ist trotz seines jungen Alters ein gerissener FBI-Agent. Einer der besten, wie seine Chefin Angela behauptet. Doch sein neuer Auftrag entpuppt sich als höllisch gefährlicher Drahtseilakt. Kahlrasiert und mit irrem Funkeln in den Augen taucht der Jungspund in die Gefilde einer ultrarechten Neonazi-Organisation ab, um einen drohenden Anschlag mit einer schmutzigen Bombe zu verhindern. Allein unter tollwütigen Wölfen bleibt Nate nichts anderes übrig, als mit dem Rudel zu heulen. Dabei gerät er bald in einen mörderischen Sog aus Gewalt und Verbrechen. Nur Angela kennt seine wahre Identität und versucht verzweifelt, ihren Schützling am Leben zu halten, bis sein Auftrag erfüllt ist.

Imperium

Mit Daniel Radcliffe als Nate Foster ist die Hauptrolle sehr gut besetzt. Im Vorfeld als Marketing-Coup belächelt (Harry Potter als Neo-Nazi) zeigt er zum wiederholten Mal seine schauspielerischen Leistungen – den leicht nerdigen FBI-Agent spielt er auf jeden Fall genau so gut, wie den klar strukturierten Nazi!

Während die manipulative Macht der Sprache durch den Radio-Hassprediger genutzt wird, um einen wilden Mob von Nazis aufzubringen und Kinder beim Barbecue mit Hakenkreuzen auf Cupcakes auf den nächsten Rassenkrieg vorbereitet werden, kommt Nate Foster langsam dahinter, wer hier wirklich die Fäden in den Händen hält…

Wenn Radcliffe in die Welt von White Supremacy-Ideologen, den Neo-Nazis, Verschwörungstheoretikern und weißen Rassisten abtaucht, kommt ein sehr spannender Thriller dabei heraus.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PHA+PGlmcmFtZSBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LnlvdXR1YmUtbm9jb29raWUuY29tL2VtYmVkLzk1MmFUOWstYTZBIiB3aWR0aD0iNTYwIiBoZWlnaHQ9IjMxNSIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj0iYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuIj48L2lmcmFtZT48L3A+

Ein absolut gelungenes Regie-Debüt von Daniel Ragussis mit einer großartigen Leistung von Daniel Radcliffe, Sam Trammwell und Toni Collette. Sehr zu empfehlen.

[red_box]DVD-Fakten:
Format: Dolby, PAL, Widescreen
Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1)
Untertitel: Deutsch
Bildseitenformat: 16:9 – 1.78:1
Anzahl Disks: 1
FSK: 16 Jahren
Studio: Universum Film GmbH
Erscheinungstermin: 9. Dezember 2016
Produktionsjahr: 2016
Spieldauer: 105 Minuten
[/red_box]
Geschrieben von
Markus
Meinung dazu

Markus

Vater, Fotograf, Blogger, Medienmensch, alles eher autodidaktisch, aber alles mit ganz viel Leidenschaft. Ist auch bei Twitter & Instagram unterwegs. Natürlich kann man mir auch bei Facebook folgen. Zusätzlich blogge ich auf markusroedder.de über Dinge, die hier keinen Platz finden.