Anzeige

Ich habe schon in vielen Hotels übernachtet. Die Nacht im Hotel Uhu war hier ein besonderes Erlebnis. Von wirklich runtergerockten Motels in den USA über diverse langweilige Ketten bis hin zum erstklassigen und durchdachten Design-Hotel war alles dabei. Ich bin aber ganz ehrlich, mir sind kleine, inhabergeführte Hotels lieber als irgendwelche Ketten. Die sehen nämlich wirklich immer gleich aus. Langweilig. Der Vorteil hier ist natürlich, man weiß sofort, wo alles ist. Wenn man das will…

Letzte Woche hatte mich Feuerwear nach Köln eingeladen, um mit ein paar anderen netten Menschen mal die Vorproduktion und die Entwicklung zu besichtigen. Da passte die Einladung vom Hotel Uhu in Dellbrück bei Köln perfekt. Alte Freunde besuchen, zu Gast in einem wunderschönen, gemütlichen Hotel zu sein und zum Abschluss noch den Lieblingstaschen-Hersteller besuchen. Rundum ein guter Plan.

Hotel Uhu

Das Hotel ist ein kleines inhabergeführtes Hotel mit insgesamt 35 Zimmern im Hotelgebäude und 26 im altem Postamt, dem heutigen Gästehaus des Hotels. In diesem Gästehaus war in den frühen Jahren des 20. Jahrhunderts die Dellbrücker Post untergebracht. 1988 zog die Post um und im mittlerweile denkmalgeschützten Gebäude zog, nach gründlicher Sanierung, eine Seniorenresidenz ein.

2016 wurde im alten Postamt erneut renoviert und umgebaut. Heute finden Gäste vom Hotel Uhu hier stilvoll eingerichtete Hotelzimmer.

Ich wurde am Abend sehr nett empfangen und nachdem ich das Auto in der kleinen, aber feinen Tiefgarage unter dem Hotel geparkt hatte, ging es rüber zum Gästehaus. Dort ging es mit dem Fahrstuhl hoch in den zweiten Stock.

Das Hotelzimmer selber hat mich dann wirklich begeistert. Man hat viel Platz und es ist wirklich schön eingerichtet. Ein kleiner Schreibtisch ist natürlich vorhanden, so man kann also arbeiten – wenn man will.

Eine Couch zum Lesen oder entspannen ist auch vorhanden. Es gibt Menschen, die brauchen im Prinzip nur ein Bett und einen Stuhl im Hotelzimmer. Ich persönlich will mich aber auch ein Stück weit wohl fühlen und das geht hier im Zimmer perfekt. Ich habe es genossen!

Das Zimmer ist schön hell und das Bett wirklich bequem. Alle Infos, die man zum Hotel benötigt, kann man sich auf dem TV-Gerät in Ruhe ansehen.

Badezimmer

Das Bad ist immer ein wichtiger Platz im Hotelzimmer. Es gibt große Hotelketten, wo man sich regelmäßig über die mangelnde Sauberkeit beschweren darf, hier war das zum Glück nicht der Fall.

Das Badezimmer war funktional, sauber und mit allem ausgestattet, was man benötigt.

Uhu!

Den Uhu findet man überall im Hotel. Vom Schlüsselanhänger des Zimmerschlüssels über Bilder im Zimmer bis hin zu Figuren im und vor dem Hotel. Der Uhu ist wirklich überall.

Sollte das Hemd nicht ganz so glatt aus dem Koffer oder der Reisetasche kommen, kann man sich ein Bügelbrett samt Bügeleisen an der Bügelstation im Gästehaus ausleihen. Eine schöne Idee.

Auch ein Gang durchs Treppenhaus lohnt sich. Nicht nur der Fitness wegen. So sieht man noch ein bisschen mehr. Wunderschöne Lampen und weitere Einrichtungsgegenstände sind das Stichwort. Hier hat wirklich jemand Geschmack.

Zum Frühstück am nächsten Morgen musste ich kurz rüber ins Haupthaus. Dort wurde ich erneut vom netten Personal freundlich begrüßt. Das Frühstück ließ keine Wünsche offen, es war reichhaltig, frisch und sehr, sehr lecker. So kann man den Tag entspannt beginnen.

Nachhaltigkeit

Das Hotel Uhu setzt auf Nachhaltigkeit. Zum Beispiel sucht man auf dem Frühstückstisch diese kleinen Abfalleimer vergebens. Hier wird mit einfachen Mitteln Verpackungsmüll vermieden. Es werden ausschließlich frische Produkte verarbeitet, die bevorzugt bei regionalen und verantwortungsbewussten Landwirten eingekauft werden. Hierfür ein ganz großes Lob!

Aber das war noch nicht alles, auch der Stromverbrauch wird dank Energieeffizienten LED-Leuchten & Bewegungsmeldern reduziert und das eigene Blockkraftwerk „Dachs“ erzeugt fast 90% des Stroms. Zusätzlich auch 3/4 der eigenen Heizenergie. Solltet Ihr mit einem E-Bike oder sogar mit einem Elektro-Auto vorfahren, könnt Ihr das ganze natürlich kostenfrei aufladen.

Hierfür wurde das Hotel Uhu zertifiziert (Certified Green Hotel® & Certified Business Hotel®) und hat beim Award für Kundenzufriedenheit des Verbandes Deutsches Reisemanagement 2012 und 2014 den 3. Platz gewonnen. Es wurde als erstes Hotel in NRW im Umweltcheck des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbands mit dem Zertifikat Gold ausgezeichnet.

Da bucht man doch gerne sein Zimmer!

Arrangements

Im Hotel Uhu kann man aber nicht nur gut schlafen, sondern auch ein entspanntes Wochenende (oder mehr) verbringen. Mit den verschiedenen Angeboten & Arrangements kann man neben einem entspannten Besuch im Hotel Uhu auch noch z.B. in der Claudiustherme oder im Mediterana eine gute Zeit haben.

Fazit:

Ich habe mich im Hotel Uhu absolut wohl gefühlt und auch wenn es etwas außerhalb von Köln liegt, ist man dank der S-Bahn-Anbindung schnell und entspannt in der Innenstadt. Wer also mal in Köln unterwegs ist und dort schlafen möchte, der sollte sich das Hotel Uhu unbedingt mal anschauen. Meine klare Empfehlung!

Die DJ-Kollegen, die vielleicht mal in Köln gebucht sind, können natürlich problemlos etwas später auschecken. Late Checkout ist hier kein Fremdwort.

Website: www.hotel-uhu.de
Facebook: www.facebook.com/Hotel.UHU.Cologne

___
Hotel Uhu hat mich eingeladen, dort eine Nacht zu verbringen. Dafür schreibe ich meine persönliche Meinung zu dem Hotel auf. Wer mich kennt, der weiß, das ich hier nichts schönrede – wenn mir etwas nicht gefällt, dann sage ich das auch genau so. Dies ist kein Werbebeitrag!

Author

Vater, Fotograf, DJ, Blogger, Medienmensch, alles eher autodidaktisch, aber alles mit ganz viel Leidenschaft. Ist auch bei Twitter & Instagram unterwegs. Natürlich kann man mir auch bei Facebook folgen. Zusätzlich blogge ich auf markusroedder.de über Dinge, die hier keinen Platz finden.