Kurz vor Weihnachten habe ich von den Freunden von Beardwide ein neues Bartöl bekommen, was zu dieser Zeit nicht passender hätte sein können, die kleine Bartöl-Manufaktur Barrel Brands liefert ein wirkliches Meisterwerk an Aromen ab.

Bei Barrel Brands wird alles nach alter Tradition in Handarbeit gefertigt und wie auch bei gutem Whisky entsteht in dieser Manufaktur ein ganz besonderes Aroma durch die 6 Monate lange Lagerung des Bartöls in alten Portwein-Fässern. Dieser Duft ist so unfassbar lecker, man möchte von diesem Bartöl am liebsten einen Schluck probieren.

Aber fangen wir ganz vorne an. Diese Verpackung allein ist schon ein Hingucker und mit viel Liebe zum Detail hergestellt. Sie ist, nachdem man das Bartöl ausgepackt hat, viel zu schade um sie zu entsorgen. Ich glaube, ich werde sie für die Aufbewahrung von Tintenpatronen nutzen. Sieht einfach zu gut auf dem Schreibtisch aus.

Zudem bekommt man auf der Verpackung einige Hinweise, wozu man das Öl nutzen kann. Es ist nämlich kein reines Bartöl, sondern kann neben dem Bart auch für die Haare, die Haut (Pre- und Aftershave), als Grundierung fürs Make-Up (ja, das Öl ist u.a. auch für die Damenwelt gedacht) und auch als Leder-Conditioner oder Tattoo-Öl genutzt werden. Vielfältig & gelungen.

We believe: That what makes us move forward is what makes us. Stop letting outside influences steal the precious little time we have and build the empire of love and happiness that you and yours deserve.

Barrel Brands
Einfach mal ‚Danke‘ sagen!

Das eben angesprochene Aroma duftet nach Madagascar Bourbon, ungarischem Fairtraid-Bio-Kakaobohnen des Chocolatiers Rick Jordan aus St. Louis, es duftet aber auch nach Pfeifentabak und hat einen Hauch von texanischen Hölzern. Schlussendlich entwickelt es sich dann 6 Monate lang in den alten Portwein-Fässern.

Es ist definitiv ein ganz besonderes Bartöl, das ich auch nur zu ganz besonderen Anlässen nutzen werde.

Der Duft ist, wie eben schon gesagt, fantastisch, aber nicht aufdringlich, auch wenn einen schon diverse Duftnoten die Nase schmeicheln. Vielleicht nicht für jeden Typen gemacht, aber ich feiere das absolut! Das Bart- sowie das Hautgefühl ist zudem wunderbar. Man spürt, dass dieses ein erstklassiges, natürliches Produkt ist.

Der Mann hinter Barrel Brands, Jeremy Allen Stanton, hat nicht nur einen stattlichen Bart, sondern auch eine ganz gewisse Art, die einen in seinen Bann zieht. Er hat viel Erlebt und ist für jeden Augenblick dankbar. Er weiß genau, worauf es ankommt und man merkt, dass es Ihm wichtig ist, gutes zu tun und zu produzieren.

The love that I have for my friends & family defines me.

Jeremy Allen Stanton

Barrel Brands Uganda Brewer´s Collaboration ist mehr als ein Bartöl, es ist etwas großartiges, das man mit einem wirklich guten Whisky vergleichen kann. Ich liebe es!

Herkunft: USA
Special Ingredients: Unglaublich viele

___
Vielen Dank an Beardwide, die mir dieses amerikanische Bartöl geschickt haben. Wer Interesse an exklusiven Bartölen aus der ganzen Welt hat, der sollte sich das Beardwide-Abo mal ansehen. Ich kann es nur empfehlen.

Author

Vater, Fotograf, DJ, Blogger, Medienmensch, alles eher autodidaktisch, aber alles mit ganz viel Leidenschaft. Ist auch bei Twitter & Instagram unterwegs. Natürlich kann man mir auch bei Facebook folgen. Zusätzlich blogge ich auf markusroedder.de über Dinge, die hier keinen Platz finden.

Write A Comment