Ich bin ja gerne unterwegs, Städte besuchen und erleben, fotografieren, tolle Ecken entdecken, das alles gehört zu einem Städtetrip. Ich mache sowas generell gerne auf eigene Faust, einfach loslaufen und sich treiben lassen. Doch findet man so interessante Ecken? Bestimmt, aber ein kleiner Führer kann helfen, gerade wenn es um Metropolen wie Berlin geht.

Eine Stadtführung liefert sehr viele Infos und führt jemanden in tolle Ecken, lässt aber für Fotografen, bzw. Fotografie-Begeisterte Menschen wenig Zeit um sich auszuleben. Ein weiterer Grund, warum ich gern allein, oder mit Freunden, die das selbe Hobby teilen, unterwegs bin.

101 Bildideen / Die Lieblingsorte von Lars Poeck

Lars Poeck hat 101 Bildideen aus der Hauptstadt aufgeschrieben (Humboldt-Verlag) und mit hilfreichen Tips und Tricks versehen. Ein Ratgeber, der zu den schönsten Motiven der Hauptstadt führen soll und dabei helfen könnte, bessere Fotos zu machen.

Dafür gibt es neben Informationen über den Ort auch gleich die Kameraeinstellungen, ein Musterbild und weitere Umsetzungs-Infos geliefert, damit man das Bild quasi nachschießen kann. Für Otto-Normaltouris, die sich auf die ausschließlich auf die Höhepunkte einlassen wollen, definitiv eine gute Sache.

Ist man aber gerne abseits des Berlin-Touristen-Pflichtprogramm unterwegs, hilft einem dies Buch nur teilweise weiter. Dennoch ist dies Buch eine gute Empfehlung für diejenigen Hobbyfotografen unter euch, die demnächst mal nach Berlin wollen.

Fotografieren in Berlin / ZoomLab

Wer ist denn Lars Poeck?

Das Fotografieren hat er sich selber beigebracht und das ist wohl auch der Grund, warum er so viele Fans bei den Hobbyfotografen hat. Über 50.000 Fotografie-Begeisterte Menschen verfolgen seinen Blog ig-fotografie.de und auch auf Foto-Workshops und Touren durch seine neue Heimatstadt Berlin gibt er sein Foto-Wissen leicht und verständlich weiter (was man in dem Buch definitiv merkt).

Für den Ratgeber Fotografieren in Berlin hat er seine 101 liebsten Foto-Orte in der Hauptstadt festgehalten.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Das Buch mit 256 Seiten und insgesamt 131 Fotos passt dank des angenehmen Formats (11,8 x 17 cm) gut in den Fotorucksack. So kann man sich im Vorfeld, im Hotel und auch zwischendurch gut informieren.

Ich finde das Buch absolut gelungen, die Fotos sind wirklich schön und die wichtigen Informationen sind kurz und knackig formuliert. Auch sonst ist das Buch angenehm und vor allem verständlich geschrieben.

Aus dem Inhalt

  • Es ist gar nicht so kompliziert: Blende, Belichtungs- und Verschlusszeit, Fotos, ohne zu verwackeln, Iso, Kameraprogramme…
  • Sinfonie der Großstadt: Tipps für Architektur-, Landschafts-, Makro, Porträtfotos und vieles mehr…
  • 101 Orte in Berlin
Fotografieren in Berlin / ZoomLab

Mal sehen, vielleicht geht es ja in nächster Zeit mal in die Hauptstadt, dann werde ich das Buch definitiv einpacken. Wir sind ja gerne mit dem ZoomLab.OnTour.

Wer mal schauen möchte, wo wir bis jetzt waren, kann das hier bei Instagram machen. Dort gibt es am meisten Bilder. Aber auch bei Flickr gibts noch ein paar…

Über die ISBN-Nr. 978-3-86910-221-4 kann das Buch bestellt werden. Es natürlich auch als E-Book erhältlich.

___
Vielen Dank für das kostenlose Rezensions-Exemplar

Author

Vater, Fotograf, DJ, Blogger, Medienmensch, alles eher autodidaktisch, aber alles mit ganz viel Leidenschaft. Ist auch bei Twitter & Instagram unterwegs. Natürlich kann man mir auch bei Facebook folgen. Zusätzlich blogge ich auf markusroedder.de über Dinge, die hier keinen Platz finden.

Write A Comment