Digital Reggae aus den 80er Jahren ist euch ein Begriff? Euch gefällt dieser Sound? Dann seid Ihr bei Danny Ranks neustem Werk „Dancehall Ranking“ genau richtig. Hier spricht er nämlich dem Digital Reggae seinen Respekt aus. Das berühmt (berüchtigte) Casio MT-41 kommt auf diesem Album in allen Tunes zum Einsatz.

Das MT-41 ist genau das Keyboard, mit dem King Jammy 1985 den „Sleng Teng Riddim“ produzierte und über Nacht die digitale Reggae-Revolution startet. Hier bedient sich Danny Ranks rund 30 Jahre später führt diesen Sound weiter.

Das Ergebnis? Basslastige, digital-Beats, abgefahrene Keyboardsounds und kompromisslose Lyrics. „Dancehall Ranking“ ist alles andere als eine bloße Revue alt eingesessener Sounds und Klischees. Da hat jemand eine Idee gehabt, pickt sich ein paar Rosinen von früher und macht einen leckeren Hauptgang – mitsamt den Rosinen.

Dancehall Ranking

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PHA+PGlmcmFtZSB3aWR0aD0iNTYwIiBoZWlnaHQ9IjMxNSIgc3JjPSJodHRwczovL3d3dy55b3V0dWJlLW5vY29va2llLmNvbS9lbWJlZC9ONWZfU1V1QjlKVSIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj48L2lmcmFtZT48L3A+

Wenn ihr Fans von Reggae-Musik im allgemeinen seid, dann solltet Ihr Danny Ranks auf jeden Fall mal ein Ohr schenken.

Label: House Of Riddim Production / LC: 20285
Vertrieb: Hoanzl

Author

Vater, Fotograf, Blogger, Medienmensch, alles eher autodidaktisch, aber alles mit ganz viel Leidenschaft. Ist auch bei Twitter & Instagram unterwegs. Natürlich kann man mir auch bei Facebook folgen. Zusätzlich blogge ich auf markusroedder.de über Dinge, die hier keinen Platz finden.

Write A Comment