/

Reingeschaut: Cryptid (Staffel 1)

Ich bin froh, dass ich Cryptid nicht nach der ersten Folge beendet habe, denn sie ist schlussendlich so unfassbar gut, dass ich die erste Staffel an zwei Tagen durchgeschaut habe.

506 mal gelesen
5 Min. Lesezeit
Cryptid

Ich habe ganz unvoreingenommen die Serie Cryptid begonnen, wusste nicht, worauf ich mich einlasse und so richtig überzeugt war ich von der ersten Folge dann nicht, dennoch war ich irgendwie neugierig, wie es denn jetzt weitergeht.

Ich wollte wissen, warum Sebastian in der Schule explodiert ist, warum er sich vor dem großen Knall entschuldigte, hat es was mit dem See zu tun, in dem er morgens schwimmen war und in dem weitere Kids in der ersten Folge verschwunden sind? Warum machen alle so weiter, wie vor der menschlichen Explosion und warum ist Niklas nichts passiert (bis auf das ganze Blut), obwohl er direkt vor Sebastian stand? Fragen über Fragen…

Worum geht es in Cryptid?

Eine Kette furchtbarer und unerklärlicher Todesfälle ereignet sich in einer schwedischen Kleinstadt. Die Schüler der örtlichen High School sind verängstigt, der 18-jährige Niklas wird verdächtigt in die Todesfälle verwickelt zu sein. Als seine Schwester Lisa nach Jahren der Abwesenheit wieder auftaucht, werden beide Geschwister von mysteriösen Visionen heimgesucht, die scheinbar mit dem Suizid ihrer Mutter vor sieben Jahren zusammenhängen. Gemeinsam mit ihren Freunden müssen sich Niklas und Lisa ihren inneren Dämonen und dunkelsten Ängsten stellen, um das Geheimnis hinter der monströsen Macht aufzudecken, die in der Kleinstadt erwacht ist…

Kryptide sind Lebewesen, für deren Existenz es nur schwache und zweifelhafte Belege gibt, wie Folklore, Legenden, Augenzeugenberichte, Fußspuren und verschwommene Fotos. Die wissenschaftliche Zoologie beschäftigt sich nicht mit solchen Wesen; sie sind Thema der Kryptozoologie sowie von Volkskunde und Mythologie.

Wikipedia

Ich bin froh, dass ich Cryptid nicht nach der ersten Folge beendet habe, denn sie ist schlussendlich so unfassbar gut, dass ich die erste Staffel an zwei Tagen durchgeschaut habe. Ok, das ist bei einer Länge von 22 Minuten pro Folge auch nicht wirklich schwer – ich empfehle auf jeden Fall, das ganze in einem Rutsch zu schauen.

Cryptid Trailer:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PGlmcmFtZSB0aXRsZT0iQ1JZUFRJRCDigJMgU3RhZmZlbCAxIHwgVHJhaWxlciBEZXV0c2NoIEdlcm1hbiB8IEhvcnJvci9NeXN0ZXJ5LVNlcmllIiB3aWR0aD0iMTE3MCIgaGVpZ2h0PSI2NTgiIHNyYz0iaHR0cHM6Ly93d3cueW91dHViZS1ub2Nvb2tpZS5jb20vZW1iZWQvd1NIM0M4c3dtWlU/ZmVhdHVyZT1vZW1iZWQiIGZyYW1lYm9yZGVyPSIwIiBhbGxvdz0iYWNjZWxlcm9tZXRlcjsgYXV0b3BsYXk7IGNsaXBib2FyZC13cml0ZTsgZW5jcnlwdGVkLW1lZGlhOyBneXJvc2NvcGU7IHBpY3R1cmUtaW4tcGljdHVyZSIgYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuPjwvaWZyYW1lPg==

Die schwedische Produktion kreuzt Serien wie Stranger Things, Dark und Riverdale, sie bietet eine typisch düstere Atmosphäre, die ein Mystery-Drama / Teenie-Horror benötigt. Wobei Teenie-Horror im Bezug auf Cryptid jetzt eher eine Beleidigung ist.

Cryptid hat nämlich eine gelungene Story, guter Schock-Momente, tolle Bilder, die man oft bei Filmen oder Serien aus Skandinavien zu sehen bekommt. Ich liebe sowas. Cryptid hat einen bleibenden Eindruck hinterlassen.

Die Visionen und Alpträume von Niklas und seiner Schwester Lisa sind sehr gut umgesetzt und passen perfekt in diese Serie, sie machen Neugierig auf mehr. Generell schafft es diese Serie, mich die ganze Zeit zu unterhalten und zum Glück verliert sie an keinem Punkt die Spannung.

Das der See ein monströses Geheimnis verbirgt, wird in der ersten Folge bereits mehr als deutlich, zum Glück gibt es keine blödsinnige Monsteraction, über das, was da im See lebt, wird im Grunde nur gesprochen.

Es gibt kurze Szenen, die nur ganz leicht andeuten, was dort in den Tiefen des Sees leben könnte. Den See „Littoistenjärvi“ findet Ihr übrigens in Finnland, am Stadtrand von Turku.

Von mir gibt es eine klare Empfehlung. Wenn Ihr nur ansatzweise auf Mystery-Serien steht, solltet Ihr Euch Cryptid unbedingt ansehen. Ich habe jetzt schon große Lust auf Staffel 2, die scheinbar geplant ist (7736,5 – Such nach mir…). Dazu ist das Main-Theme von Cryptid (Get Out Of My Face) ein gelungener Track.

Cryptid Bluray-Fakten:

Darsteller : Maja Johanna Englander, Julius Fleischanderl, Beata Borelius, Astrid Morberg, Johan Hedenberg
Seitenverhältnis : 2,35:1 / 1080p25 / AVC
Audio: Deutsch DTS-HD Master Audio 5.1
Länge: 10 Folgen a 22 Minuten (220 Minuten)
Alterseinstufung : Freigegeben ab 16 Jahren
Genre: Horror / Mystery
Erscheinungstermin : 13. November 2020
Studio : Edel Germany GmbH

Markus

Vater, Fotograf, Blogger, Medienmensch, alles eher autodidaktisch, aber alles mit ganz viel Leidenschaft. Ist auch bei Twitter & Instagram unterwegs. Natürlich kann man mir auch bei Facebook folgen. Zusätzlich blogge ich auf markusroedder.de über Dinge, die hier keinen Platz finden.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.