Reingeschaut: Robot Overlords

/
100 mal gelesen
1 Minute Lesezeit

Ob diese Vorstellung irgendwann wahr wird? Es gibt diverse Filme, wo Roboter oder Ausserirdische unseren Planeten erobern, uns Bewohner bekämpfen, vernichten (wollen), uns als benutzen oder bereits mehr oder weniger friedlich unter uns leben. Vielleicht trifft es uns tatsächlich mal so…

Worum gehts?

Unser Planet in naher Zukunft – Gigantische Roboter aus einer fernen Galaxie haben den Planeten angegriffen und herrschen uneingeschränkt. Diejenigen, die überlebt haben, leben eingesperrt in Ihren Häusern und jeder Widerstand gegen die tyrannischen Herrscher kann mit dem Tod bestraft werden. Durch die Hilfe von elektronischen Implantaten kann jeder einzelne Mensch genau überwacht werden. Feige Kollaborateure tun ihr übriges, um die Menschheit klein zu halten.

Durch einen Zufall schaffen es ein paar Teenies, die Implantate zu manipulieren und sich (mehr oder weniger) nach Lust und Laune draußen zu bewegen. Was als harmloser Spaß begann, wächst schnell zu einer wahren Widerstandsbewegung heran, die immer mehr Unterstützer findet.

Schöne Kulisse, nicht zu übertriebene Roboter, neue Ideen, Robot Overlords ist ein angenehmer Film. Überraschend, ist doch die Thematik eigentlich recht abgegrast. Eine gelungene Mischung aus Spannung, schönen Bildern und einer tollen Geschichte, hervorragend gespielt von Ben Kingsley, Gillian Anderson, Callan McAuliffe und vielen mehr. (VÖ: 27.08.2015)

7/10

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PHA+PGlmcmFtZSBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LnlvdXR1YmUtbm9jb29raWUuY29tL2VtYmVkL3V5RXUtYi1iMERVIiB3aWR0aD0iODUzIiBoZWlnaHQ9IjQ4MCIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj0iYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuIj48L2lmcmFtZT48L3A+

DVD-Fakten:
Laufzeit: 90 Minuten
Ton: Deutsch, Englisch, Dolby Digital 5.1
Bild: 16:9

Markus

Vater, Fotograf, Blogger, Medienmensch, alles eher autodidaktisch, aber alles mit ganz viel Leidenschaft. Ist auch bei Twitter & Instagram unterwegs. Natürlich kann man mir auch bei Facebook folgen. Zusätzlich blogge ich auf markusroedder.de über Dinge, die hier keinen Platz finden.

Aktuelles aus der Kategorie Entertainment