/

Reingeschaut: One Shot – Mission außer Kontrolle

426 mal gelesen
2 Min. Lesezeit
One Shot

One Shot – Mission außer Kontrolle ist ein wirklich guter Film, ein in Echtzeit spielender Thriller mit Scott Adkins (Doctor Strange) und Ryan Philippe (Shooter, Der Mandant) über eine Mission, die eigentlich in einem sehr kurzen Zeitfenster hätte erledigt werden sollen. Echtzeit? Wurde der Film wirklich „One-Take“ gedreht? Schauen wir mal…

Worum geht es in One Shot – Mission außer Kontrolle?

Der erfahrene Navy Seal Harris landet in Begleitung der jungen Militär- Analystin Zoe auf einer geheimen US-Airbase auf einer polnischen Ostsee-Insel. Ihr Auftrag: Einen hier festgehaltenen britischen Staatsbürger namens „Mansour“ sicher in die USA zu überführen, wo dieser als Schlüsselzeuge vernommen werden soll, weil nur er die Details eines geplanten, kurzfristigen islamistischen Terror-Anschlags auf das Capitol in Washington kennt. Nur wenige Stunden nach Harris‘ Ankunft wird der Stützpunkt jedoch von einer Terroristen-Armee überfallen. Harris muss jetzt nicht nur sein Team und sich verteidigen, sondern auch dafür sorgen, dass Mansour unverletzt bleibt…

Vorne weg – absolut gelungen, wirklich, One Shot ist ein spannender Thriller mit jede Menge Action und Ballerei. Und jetzt zur vorangegangen Frage:

One Shot – Keine Schnitte?

Nur einige wenige, ganz raffinierte, die hoffentlich keiner bemerkt…

Produkion

Das ist die Antwort mit einem kleinen Augenzwinkern auf die vorangegangene Frage, ob es wirklich keinerlei Schnitte in diesem Film gibt. Der Film ist auf jeden Fall weitestgehend Programm, jeden Tag wurde jede Szene wurde mindestens 20 mal geprobt und das zahlt sich aus. One Shot ist glänzt durch aufwendige Kampf-Choreografien und Ego-Shooter-Elemente, die wenig Zeit zum Luftholen lassen, man ist mittendrin.

Wie wurde das alles gemacht?

Explosionen: Gefährlich wird es natürlich bei Explosionen, die genau getimed werden müssen, um keinen Darsteller zu verletzten. Es wurden viele “Dummy”-Durchläufe vom VFX-Team gemacht und auch im Nachhinein wurde mit VFX ergänzt für den echten Eindruck und um die Sicherheit am Set zu gewährleisten.

Make-Up „On The Run“: Nicht nur das Visual Effects Team war viel beschäftigt, auch die Kostümbildner und Make-up Artists zeigten großen Einsatz. Während des Drehs einiger Szenen hielten sie sich versteckt und sprangen in den richtigen Momenten aus ihrer Deckung, um die Schauspieler, die gerade nicht im Film zu sehen waren nach zu schminken oder neu einzukleiden.

Strich durch die Rechnung – das Wetter: Das Wetter stellte sich, wie so oft im Film, als eine große Herausforderung dar. Um den Eindruck zu behalten, dass es sich bei verschiedenen Sequenzen um dieselbe Tageszeit handelt, wurden strenge Zeitpläne erstellt und die Wettervorhersage penibel im Auge behalten.

Einzelne Szenen wurden also wirklich, für Filme nicht grade typisch, über einen längeren Zeitraum hinweg gedreht und anschließend am Computer so zusammengesetzt, dass es aussieht, als wäre dieser Film One-Take aufgenommen. Und das ganze ist wirklich absolut gelungen, hier hat Regisseur James Nunn und alle Schauspieler ganze Arbeit geleistet.

One Shot Trailer

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PGlmcmFtZSB0aXRsZT0iT05FIFNIT1QgLSBNSVNTSU9OIEFVU1NFUiBLT05UUk9MTEUgfCBUcmFpbGVyIChEZXV0c2NoIC8gR2VybWFuKSB8IDIwMjIgfCBBY3Rpb24gLyBUaHJpbGxlciIgd2lkdGg9IjExNzAiIGhlaWdodD0iNjU4IiBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LnlvdXR1YmUtbm9jb29raWUuY29tL2VtYmVkL0l2SE5PSzNpR3BVP2ZlYXR1cmU9b2VtYmVkIiBmcmFtZWJvcmRlcj0iMCIgYWxsb3c9ImFjY2VsZXJvbWV0ZXI7IGF1dG9wbGF5OyBjbGlwYm9hcmQtd3JpdGU7IGVuY3J5cHRlZC1tZWRpYTsgZ3lyb3Njb3BlOyBwaWN0dXJlLWluLXBpY3R1cmUiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj48L2lmcmFtZT4=

One Shot Bluray Info:

  • Seitenverhältnis: 16:9 – 1.78:1
  • Alterseinstufung:‎ Freigegeben ab 16 Jahren
  • Regisseur: ‎James Nunn
  • Medienformat:‎ Dolby, PAL, Breitbild
  • Laufzeit: ‎1 Stunde und 34 Minuten
  • Erscheinungstermin:‎ 27. Mai 2022
  • Darsteller: ‎Scott Adkins, Ashley Greene Khoury, Ryan Phillippe
  • Untertitel:‎ Deutsch
  • Sprache:‎ Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1)
  • Studio: ‎SquareOne Entertainment (im Vertrieb von LEONINE)

Markus

Vater, Fotograf, Blogger, Medienmensch, alles eher autodidaktisch, aber alles mit ganz viel Leidenschaft. Ist auch bei Twitter & Instagram unterwegs. Natürlich kann man mir auch bei Facebook folgen. Zusätzlich blogge ich auf markusroedder.de über Dinge, die hier keinen Platz finden.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.