/

Reingeschaut: The Tiger – Legende einer Jagd

658 mal gelesen
1 Minute Lesezeit
2
The Tiger

Vorne weg: The Tiger – Legende einer Jagd von Park Hoon-jung ist ein wunderbarer Film, der nicht nur von erstklassigen Bildern, sondern auch aufgrund der wunderbaren Story lebt. Die Legende, die sich um den letzten Tiger Koreas rankt, ist eine beliebte Geschichte und viele Eltern erzählen ihren Kindern davon. Auch Park Hoon-jung (Night in Paradise, The Witch: Subersion) erinnert sich daran, dass seine Mutter immer wieder von „Daeho“ (so wird der Tiger im Volksmund genannt) erzählt hat.

Worum geht es in The Tiger – Legende einer Jagd?

Korea 1925 unter japanischer Besatzung: Der Witwer Chun Man-duk, der als bester Jäger im Königreich Korea gilt, lebt mit seinem Sohn Seok zurückgezogen am Fuße der majestätischen Berge. Zur Demonstration ihrer Macht plant die japanische Armee den dort umherstreifenden letzten Tiger Koreas auszurotten, der von den Einheimischen so gefürchtet wie verehrt wird. Man-duk widerstrebt es, das legendäre Raubtier zu töten. Erst als sich Seok der Jagd anschließt, überwiegt die Furcht um seinen Sohn, und Man-duk greift ein letztes Mal zum Gewehr…

Der gut 134 Minuten lange Film teilt sich im Grunde in 2 Hälften, in der ersten, eher ruhigen Hälfte werden die einzelnen Figuren vorgestellt, ich fand es sehr angenehm, alles erstmal kennen zu lernen und diverse Rückblicke in der Geschichte zu genießen. Gerade die Vater-Sohn-Beziehung ist hier sehr wichtig.

In der zweiten Hälfte lebt der Film und vor allem die Jagd dann richtig auf. Stellenweise ist es äußerst brutal und blutig, die Action-Sequenzen sind wirklich gelungen, genau so wie der Tiger (CGI), der in meinen Augen wirklich real wirkt. Die einzelnen Kämpfe, wirklich fantastische Bilder, ein sehr gut gemachtes Setting, reale Kostüme sowie gute Schauspieler runden den wirklich exzellenten Film ab.

The Tiger – Legenden einer Jagd Trailer:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PGlmcmFtZSB0aXRsZT0iVGhlIFRpZ2VyIC0gTGVnZW5kZSBlaW5lciBKYWdkIHwgVHJhaWxlciBEZXV0c2NoIEdlcm1hbiBIRCB8IEFjdGlvbmZpbG0iIHdpZHRoPSIxMTcwIiBoZWlnaHQ9IjY1OCIgc3JjPSJodHRwczovL3d3dy55b3V0dWJlLW5vY29va2llLmNvbS9lbWJlZC9Wcjk4WGpnQVJGWT9mZWF0dXJlPW9lbWJlZCIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93PSJhY2NlbGVyb21ldGVyOyBhdXRvcGxheTsgY2xpcGJvYXJkLXdyaXRlOyBlbmNyeXB0ZWQtbWVkaWE7IGd5cm9zY29wZTsgcGljdHVyZS1pbi1waWN0dXJlIiBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW4+PC9pZnJhbWU+

Das es nicht immer ein US-Blockbuster sein muss, habe ich hier das ein oder andere Mal feststellen dürfen, so ist auch dieser Action/Historienfilm aus Fernost ein wirkliches Meisterwerk und eine klare Empfehlung aus dem ZoomLab.

Bluray-Fakten:

  • Seitenverhältnis: ‎2.39:1
  • Alterseinstufung:‎ Freigegeben ab 16 Jahren
  • Regisseur: ‎Park Hoon-jung
  • Laufzeit: ‎2 Stunden und 19 Minuten
  • Erscheinungstermin: 29. April 2022
  • Darsteller:‎ Choi Min-sik, Jung Man-sik, Ren Ôsugi, Jung Ji-so, Kim Sang-ho
  • Untertitel:‎ Deutsch
  • Sprache:‎ Japanisch (DTS-HD Master Audio 5.1), Deutsch (DTS-HD Master Audio 5.1), Koreanisch (DTS-HD Master Audio 5.1)
  • Studio: ‎Pandastorm Pictures (Edel)
  • ASIN:‎ B09TF1P9XK

Markus

Vater, Fotograf, Blogger, Medienmensch, alles eher autodidaktisch, aber alles mit ganz viel Leidenschaft. Ist auch bei Twitter & Instagram unterwegs. Natürlich kann man mir auch bei Facebook folgen. Zusätzlich blogge ich auf markusroedder.de über Dinge, die hier keinen Platz finden.

2 Comments

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.