Ich bin ja ein großer Fan von Nicolas Cage, der in 8 mm, Leaving Las Vegas oder Face Off gezeigt hat, was er kann. Nach den letzten, eher nicht so berauschenden Filmen mit Herrn Cage freute ich mich, The Trust zu sehen. Laut Cover und Videomarkt.de immerhin der beste Cage-Film seit langem.

Der Trailer verspricht auch einiges, also ab auf die Couch, DVD rein und los gehts…

Aber worum geht es denn genau?

David Waters und  Jim Stone haben es in ihren Karrieren bei der Polizei nicht weit gebracht, dementsprechend tief liegt auch Ihre Gehaltsklasse. Mit Hehlerei in Polizeikreisen bessern die beiden immer wieder ihren Kontostand auf, bis sie bei der Festnahme eines Dealers den vermeintlichen Jackpot ihres Lebens riechen.

Die Planung für einen Überfall auf den Geldtresor einer der mächtigsten Drogenbanden in Las Vegas beginnt und die beiden Cops geraten immer tiefer in eine ausweglose Spirale der Gewalt…

Was kann man in seiner Gier nach Geld nicht alles übersehen! Dieser Film ist ein Paradebeispiel für diese Gier, die vor allem Jim Stone (Cage) antreibt. Elijah Wood – spielt David Waters – aber irgendwie passt Elijah nicht so ganz in die Rolle des verkifften Cops, dagegen glänzt Nicolas Cage tatsächlich mit einer guten schauspielerischen Leistung und einer witzigen Rolle.

Wood spielt natürlich nicht schlecht, aber man denkt den ganzen Film über immer wieder, dass diese Rolle mit einer anderen Person besser besetzt wäre. Woody Harrelson zum Beispiel.

The Trust ist gute Unterhaltung. Kein überkrasses Highlight, aber eine gelungene Abendunterhaltung, die man mit Chips und Bier auf der Couch genießen kann. Etwas vorhersehbar, aber unterhaltsam und lustig. Gut, der Untertitel „Big Trouble“ ist etwas übertrieben, da erwarte ich schon etwas mehr, aber dennoch, wer Cage mag, der wird hier gut unterhalten.

Trailer

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

[blue_box]
Format: Dolby, PAL
Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1)
Untertitel: Deutsch
Bildseitenformat: 16:9 – 1.77:1
Anzahl Disks: 1
FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
Studio: Ascot Elite Home Entertainment (Vertrieb Universum Film)
Erscheinungstermin: 29. April 2016
Produktionsjahr: 2015
Spieldauer: 88 Minuten
[/blue_box]

Author

Vater, Fotograf, DJ, Blogger, Medienmensch, alles eher autodidaktisch, aber alles mit ganz viel Leidenschaft. Ist auch bei Twitter & Instagram unterwegs. Natürlich kann man mir auch bei Facebook folgen. Zusätzlich blogge ich auf markusroedder.de über Dinge, die hier keinen Platz finden.

Write A Comment