/

Reingelesen: Blut & Schweiß
Sick Of It All! Die Geschichte der Koller Brüder

1379 mal gelesen
6 Min. Lesezeit
Sick Of It All - Blut & Schweiß

Sick Of It All, Scratch The Surface, ein gnadenlos guter Track und ich weiß es noch, als ob es gestern gewesen wäre: Sick Of It All live in Essen in der Zeche Carl (08.01.1995), wir hatten Tickets, ein Auto plus Fahrer und die Wettervorhersage „Eisregen“.

Also sattelte man um und fuhr spontan mit dem Zug ins Ruhrgebiet und das war gut so, der Eisregen kam und bereits am Bahnhof lagen wir alle auf der Nase – spiegelglatt! Langsam und mehr als unsicher erreichten wir aber damals die Zeche und konnten S.O.I.A. samt Strife als Support genießen.

Scratch the surface serve a purpose
Scratch the surface don’t waste my time

Sick Of It All – Scratch The Surface
Tourplakat 1995

Ein Genuss ist jetzt auch das Buch der Koller-Brüder aus Flushing, Queens, denn wenn man von NY-Hardcore spricht, kommt man an Lou und Pete Koller, die Sick Of It All 1986 gegründet haben, nicht vorbei. Das Ergebnis ist eine Dokumentation über das Leben vor und während Sick Of It All.

Weggefährte Howie Abrams (In-Effect Records) hat dieses Buch gemeinsam mit den Brüdern geschrieben, übersetzt wurde es von Andreas Diesel und die Mischung aus privaten Rückblicken und einem chronologischem Abriss des musikalischen Schaffens samt aller Höhen und Tiefen ist absolut gelungen! Lou und Pete erzählen einfach ungeniert aus dem Nähkästchen!

Aufgrund der sehr offenen Art der Brüder erhält der Leser einen sehr guten Einblick in die Gefühlswelt der beiden, die etwas anders war, als die der anderen NYHC-Bands. Lou und Pete wuchsen nämlich in einem sehr familiären Umfeld auf, das solide und behütet war. Dennoch, oder gerade deswegen war und ist Hardcore für die beiden nicht nur ein Lebensstil, sondern entwickelte sich auch zu einer unwahrscheinlichen Karriere.

Sick Of It All - Blut & Schweiß

Sie sind der Beweis dafür, dass man nicht unbedingt aus der Gosse oder kaputten Verhältnissen kommen muss, um Hardcore der Extraklasse zu machen. Auch wenn Agnostic Front als die Paten von NY-Hardcore gelten… Sick Of It All kommen ganz nah an diese Paten heran.

Aufgrund der europäischen Abstammung der Mutter lernten sie zudem sehr früh auch andere Kulturen kennen und eben dieser Background zieht sich bis heute wie ein sehr langer roter Faden durch die Geschichte der Brüder und eben auch durch die Geschichte der Band.

Der Fan von Sick Of It All weiß, warum er diese Band so sehr schätzt und weiß, dass sie gerne mal musikalisch über den Tellerrand hinaus geschaut haben. Man erfährt im Buch zudem, wie die ersten Gehversuche im Musik-Business waren und woher diese Liebe zum Heavy Metal kommt und sie sich doch für die Hardcore-Szene entschieden haben.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PGlmcmFtZSB0aXRsZT0iU2ljayBPZiBJdCBBbGwgLSAmcXVvdDtTY3JhdGNoIHRoZSBTdXJmYWNlJnF1b3Q7IEVhc3RXZXN0IFJlY29yZHMiIHdpZHRoPSIxMTcwIiBoZWlnaHQ9Ijg3OCIgc3JjPSJodHRwczovL3d3dy55b3V0dWJlLW5vY29va2llLmNvbS9lbWJlZC9jWDRxTy1QUGgxaz9mZWF0dXJlPW9lbWJlZCIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93PSJhY2NlbGVyb21ldGVyOyBhdXRvcGxheTsgY2xpcGJvYXJkLXdyaXRlOyBlbmNyeXB0ZWQtbWVkaWE7IGd5cm9zY29wZTsgcGljdHVyZS1pbi1waWN0dXJlIiBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW4+PC9pZnJhbWU+

Neben den Erinnerungen von Lou und Pete gibt es Gedankenfetzen von insgesamt 22 Gastautoren. Unter anderem kommen hier Anmerkungen von diversen Familienmitgliedern, Wegbegleitern und Kollegen wie Igor Cavalera (Sepultura), Toby Morse (H2O), Gary Holt (Slayer / Exodus) oder auch Marc Nickel (M.A.D. Tourbooking – der übrigens die Band als Erster nach Europa und natürlich auch nach Deutschland geholt hat), sowie von aktuellen und ehemaligen Sick Of It All Musikern und Mitgliedern.

Es gibt sehr viel zu erzählen…

Dio Biographie der Koller-Brüder liest sich sehr angenehm, amüsant und vor allem informativ. Neben vielen Storys gibt es noch 83 graphische Highlights, unter anderem diverse Bilder, Flyer / Plakate und  Illustrationen lustiger Strichmännchen. Diese Bio ist offen, ehrlich und liefert tiefe Einblicke in das Leben von zwei Brüdern, die in einer Vorstadt von New York einfach nur Musik machen wollten und wollen. Sie haben an ihren Zielen festgehalten und schaffen es, entgegen aller Widerstände, diese Ziele auch heute noch zu verwirklichen und zu leben!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PGlmcmFtZSB0aXRsZT0iU0lDSyBPRiBJVCBBTEwgLSBTVEVQIERPV04gLSBIQVJEQ09SRSBXT1JMRFdJREUgKE9GRklDSUFMIFZFUlNJT04gSENXVykiIHdpZHRoPSIxMTcwIiBoZWlnaHQ9Ijg3OCIgc3JjPSJodHRwczovL3d3dy55b3V0dWJlLW5vY29va2llLmNvbS9lbWJlZC82N20tVnZBekY1TT9mZWF0dXJlPW9lbWJlZCIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93PSJhY2NlbGVyb21ldGVyOyBhdXRvcGxheTsgY2xpcGJvYXJkLXdyaXRlOyBlbmNyeXB0ZWQtbWVkaWE7IGd5cm9zY29wZTsgcGljdHVyZS1pbi1waWN0dXJlIiBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW4+PC9pZnJhbWU+

Zum Glück!

Neben der Biografie sollte man sich auf jeden Fall mal wieder durch die Diskografie der Band lauschen, die mindestens so gut ist, wie eben dieses Buch! 272 wirklich lesenswerte Seiten! Klare Empfehlung für Fans und grundsätzlich (Musik)interessierte Menschen, die gerne lesen, was andere so in ihrem Leben machen, gemacht und erlebt haben und was sie antreibt!

Gnadenlos gut und sehr zu empfehlen!

Sick Of It All – Links:

Homepage
Facebook
Twitter
Instagram

Blut & Schweiß-Fakten:

Herausgeber : I.P. (26. Februar 2021)
Sprache : Deutsch
Taschenbuch : 272 Seiten
ISBN-10 : 3940822140
ISBN-13 : 978-3940822147

Markus

Vater, Fotograf, Blogger, Medienmensch, alles eher autodidaktisch, aber alles mit ganz viel Leidenschaft. Ist auch bei Twitter & Instagram unterwegs. Natürlich kann man mir auch bei Facebook folgen. Zusätzlich blogge ich auf markusroedder.de über Dinge, die hier keinen Platz finden.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.