Das Cover von Beach Bum ist bunt und macht neugierig, man liest Namen wie Martin Lawrence, Matthew Macconaughey, Snoop Dogg, Zac Efron und Harmony Korine. Letzterer war unter anderem für das Drehbuch von KIDS verantwortlich, der Film, der durch den Fotografen Larry Clark einen gewissen Kultstatus erreicht hat. Aber das nur am Rande, der Klappentext klingt nämlich auch recht interessant!

Worum geht es?

Moondog (Matthew McConaughey) ist ein Lebenskünstler, wie er im Buche steht – ein vom Genie geküsster Poet, der seine Existenz in den entspannten Keys von Florida nur den Drogen und den Frauen widmet. Zu seinem Glück liebt seine schöne und wohlhabende Frau Minnie (Isla Fisher) ihren Moondog genau deshalb. Sein Leben ist einfach, bis ein tragischer Unfall Minnie aus dem Leben reißt: In ihrem letzten Willen erklärt sie, dass Moondog seinen Anteil am stattlichen Erbe nur dann erhalten kann, wenn er sein seit Jahren geplantes neues Buch endlich vollendet. Startschuss für eine aberwitzige Suche nach Inspiration, die unseren Helden die verrücktesten Dinge erleben und schrägsten Typen treffen lässt…

You Gotta Go Low To Get High

Unterm Strich kifft, kokst und säuft sich Oscar-Preisträger Matthew Mcconaughey als Moondog durch sein Leben, trifft in Florida diverse Frauen, die gerne auch mal älter sein dürfen und fährt ab und an mal mit einem kleinen Boot zu seiner steinreichen Frau Minni nach Miami. Diese vergnügt sich mit Hausfreund Lingerie, gespielt von Snoop Dogg und aufgrund der vielen Betäubungsmittel nimmt Moondog das ganze recht entspannt.

Künstlerisch gesehen, ist der ganze Film großes Kino. Bunt, abgedreht, poetisch, ein grandioser Matthew Mcconaughey, der zugedröhnt gerne mal Menschen ins Wasser wirft, seinen Schwiegersohn beleidigt oder einfach nur völlig dicht durch die Gegend schwebt… Doch, er sorgt in diversen Situationen für einige Lacher. Auch ein wohlgenährter Martin Lawrence, der als Delphin-Fan und Kapitän einer Nussschale in einem kleinen filmischen Splatterausflug seinen Fuss verliert, feiert nach dem dritten Teil von Big Mamas Hause sein kleines Comeback.

Muss man zu Snoop Dogg noch was sagen? Ich glaube, er spielt einfach sich selber und hatte bestimmt den einen oder anderen Einfluss auf das Geschehen im Film.

Trailer:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PGlmcmFtZSB0aXRsZT0iQkVBQ0ggQlVNIFRyYWlsZXIgR2VybWFuIERldXRzY2ggKDIwMTkpIiB3aWR0aD0iMTE3MCIgaGVpZ2h0PSI2NTgiIHNyYz0iaHR0cHM6Ly93d3cueW91dHViZS1ub2Nvb2tpZS5jb20vZW1iZWQvTXhNcG9zVTZRclk/ZmVhdHVyZT1vZW1iZWQiIGZyYW1lYm9yZGVyPSIwIiBhbGxvdz0iYWNjZWxlcm9tZXRlcjsgYXV0b3BsYXk7IGVuY3J5cHRlZC1tZWRpYTsgZ3lyb3Njb3BlOyBwaWN0dXJlLWluLXBpY3R1cmUiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj48L2lmcmFtZT4=

Beach Bum ist eigenwillig, verspielt, abgedreht, bunt, laut, komplett verrückt, völlig bescheuert und doch irgendwie sehr gut. Eine Schublade gibt es nicht. Absurd, etwas schwarzer Humor, eigentlich will man ausschalten, aber irgendwas hält einen fest.

Beach Bum muss man jetzt nicht unbedingt gesehen haben, es ist aber auch kein Fehler, sich auf diesen Trip einzulassen. Um es mit den Worten vom Rolling Stone zu sagen: Ein glorreiches F*ck You!

DVD-Fakten:

Darsteller: Isla Fisher, Jonah Hill, Martin Lawrence, Snoop Dogg, Stefania Lavie Owen
Regisseur(e): Harmony Korine
Format: Breitbild
Sprache: Deutsch (Dolby Digital 2.0), Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1)
Region: Region 2
Bildseitenformat: 2.39:1
Anzahl Disks: 1
FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
Studio: Constantin Film
Erscheinungstermin: 1. August 2019
Produktionsjahr: 2019
Spieldauer: 91 Minuten

Author

Vater, Fotograf, DJ, Blogger, Medienmensch, alles eher autodidaktisch, aber alles mit ganz viel Leidenschaft. Ist auch bei Twitter & Instagram unterwegs. Natürlich kann man mir auch bei Facebook folgen. Zusätzlich blogge ich auf markusroedder.de über Dinge, die hier keinen Platz finden.

Write A Comment