20. September 2020
Suchen
Für Gentlemen, gegen spröde Lippen.

Für Gentlemen, gegen spröde Lippen.

Draußen wird es langsam kälter und ich habe mir fest vorgenommen, so lange wie möglich mit dem Rad unterwegs zu sein – am besten den kompletten Winter über. Neben rissigen und spröden Händen ist das Gesicht und vor allem die Lippen nahezu immer an der frischen Luft.

Da macht es Sinn, sie gut zu pflegen. Man kann jetzt natürlich irgendwelche Lippenpflegestifte aus dem Drogeriemarkt nutzen, die nachgewiesen schädliche Inhaltsstoffe haben, Stichworte wie  Mineralöl und Krebserregend reichen bei mir schon aus, um klar Nein zu sagen.

Mootes Lippenpomade

Die Freunde aus der Schweiz haben da genau die richtige Alternative am Start. Mootes machen nämlich das, was eigentlich völlig normal sein sollte:

Während bei herkömmlichen Lippenpomaden oft zahlreiche Inhaltsstoffe direkt aus der Chemiefabrik stammen, setzen wir konsequent auf natürliche Ingredienzien von hervorragender Qualität. Künstliche Zusatz-, Konservierungs- oder Farbstoffe müssen bei unserer Lippenpomade draussen bleiben… Mootes.ch

100% Natürlich – Made in Switzerland

Sowas feier ich natürlich sehr. Vor allem der sehr angenehme Rosmarinduft der Lippenpomade gefällt mir gut. Das ätherische Rosmarinöl schützt nämlich nicht nur, es hat auch eine antibaketrielle  und desinfizierende Wirkung. Außerdem wirkt es belebend und fördert die Durchblutung. Schon die alten Griechen weihten die Pflanze ihrer Liebes- und Schönheitsgöttin Aphrodite.

Das schöne Design macht diese Lippenpomade dazu noch zu einem echten Hingucker. Ich mag es sehr und dieses Balsam für die Lippen wird mich defintiv gut über den Herbst und Winter bringen. Und danch auch über den Frühling und natürlich den Sommer.

Schaut einfach mal bei Mootes rein, es gibt noch viele andere schöne Dinge bei den Schweizern!

___
Vielen Dank an Mootes für das kostenlose Produktmuster, welches meine persönliche Meinung nicht beeinflusst hat. Hätte mich an diesem (oder einem anderen) Produkt etwas gestört, dann hätte ich das hier auch so geschrieben.

Geschrieben von
Markus
Meinung dazu

1 Kommentar

Markus

Vater, Fotograf, Blogger, Medienmensch, alles eher autodidaktisch, aber alles mit ganz viel Leidenschaft. Ist auch bei Twitter & Instagram unterwegs. Natürlich kann man mir auch bei Facebook folgen. Zusätzlich blogge ich auf markusroedder.de über Dinge, die hier keinen Platz finden.