Reingeschaut: Der Nachname

Familienurlaub ist kein Urlaub!
19. April 2023
1 Minute Lesezeit
727 mal gelesen

Die Familiengeschichte geht ins zweite Kapitel und nach Der Vorname kommt jetzt Der Nachname. Wie passend. Die Stimmung ist von Beginn an mehr oder weniger aufgeladen, Sticheleien und Beleidigungen von allen Familienmitgliedern lassen nicht lange auf sich warten – aber genau darum geht es ja in der Fortführung von Sönke Wortmann.

Worum geht es genau in Der Nachname?

Es hätte ein harmonisches Familientreffen werden sollen. Doch kaum sind das Ehepaar Stephan (Christoph Maria Herbst) und Elisabeth (Caroline Peters) mit den frisch gebackenen Eltern Thomas (Florian David Fitz) und Anna (Janina Uhse) auf Lanzarote eingetroffen, brechen in der Familie Böttcher neue Konflikte auf. Nicht nur erkennen Thomas und Elisabeth ihr geliebtes Familiendomizil kaum wieder, viel schlimmer noch: Ihre Mutter Dorothea (Iris Berben) und Adoptivsohn René (Justus von Dohnányi) haben ihre Beziehung auf der kanarischen Insel in jeder Hinsicht vertieft und verkünden ihren Kinderwunsch!In diversen Allianzen wird heftig über komplizierte Erbfolgen, unmögliche Schwangerschaften und das moderne Verständnis von Familie gestritten – wobei die Sonne Spaniens, die Reize einer jungen Gärtnerin und die Wirkung von Haschkeksen die Situation immer weiter eskalieren lassen…

Natürlich geht es nicht nur um den Nachnamen, diverse Probleme sitzen bei jedem in dieser Familie sehr viel tiefer, da ist der Vor- oder auch der Nachname wirklich das kleinste Problem.

In dieser Familie geht nicht ohne Drama und das unterhält wirklich ungemein. Dieser herrlich, leicht ekelhafte Stephan mit seiner Frau, der an sich total zufriedene, aber doch bitter enttäuschte René, die frisch gebackenen Eltern Thomas und Anna und die total entspannte Dorothea – es macht Spaß ihnen zuzusehen, auch wenn man ihnen manchmal laut ins Gesicht schreien möchte, direkt gefolgt von einer heftigen Ohrfeige, weil sie sich so dumm und arrogant ihrem jeweiligen Gegenüber verhalten.

Herrlich. Ich habe auf jeden Fall viel gelacht und kann diese Dramödie jedem empfehlen, der auch nur Ansatzweise Spaß an Herbst, Fitz oder Dohnányi hat.

Die einfach gehaltene Handlung und Kulisse passt perfekt zu den Dialogen, auf die es nunmal hier ankommt und die ein oder andere Überraschung gibt es natürlich auch. Alle Schauspieler harmonieren perfekt miteinander – man wünscht sich quasi jetzt schon die Fortsetzung, egal wie sie aussehen könnte! Großes Kino von Sönke Wortmann.

Der Nachname Trailer:

Der Nachname – DVD Fakten

  • Alterseinstufung:‎ Freigegeben ohne Altersbeschränkung
  • Regisseur: Sönke Wortmann
  • Medienformat:‎ Breitbild
  • Laufzeit: ‎1 Stunde und 24 Minuten
  • Erscheinungstermin:‎ 23. März 2023
  • Darsteller:‎ Christoph Maria Herbst, Caroline Peters, Florian David Fitz, Janina Uhse, Iris Berben
  • Untertitel: Englisch
  • Sprache:‎ Deutsch (Dolby Digital 2.0), Deutsch (Dolby Digital 5.1)
  • Studio: ‎Constantin Film (Universal Pictures Germany GmbH)
  • ASIN:‎ B0BJ4LL6MT
  • Herkunftsland:‎ Deutschland
  • Anzahl Disks: ‎1

Markus

Vater, Fotograf, Blogger, Medienmensch, alles eher autodidaktisch, aber alles mit ganz viel Leidenschaft. Ist auch bei Twitter & Instagram unterwegs. Natürlich kann man mir auch bei Facebook folgen. Zusätzlich blogge ich auf markusroedder.de über Dinge, die hier keinen Platz finden.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Ab nachoben!