Die Super-Cops (Reingeschaut)

Sagen wir mal so, wenn schon Kommentare wie „Der beste Dany Boon seit Willkommen bei den Sch´tis“ oder „Diese Komödie ohne Leerlauf ist zweifellos einer der besten Filme des Schauspieler-Komikers“ auf dem Cover und im Netz zu lesen sind, ist der Film oft eine große Enttäuschung.

Wenn ich ehrlich bin, fand ich die Story des Films schon ganz amüsant, aber an „Willkommen bei den Sch´tis“ kommt dieser Film auf keinen Fall ran.

Worum geht es?

Johanna ist Polizistin aus Leidenschaft. Dabei schießt sie gerne übers Ziel hinaus. Sie verhaftet Parksünder, ringt verängstigte Opfer nieder und hilft auch mal Bankräubern, die Beute im Auto zu verstauen. Johanna ist ein Alptraum und besessen von dem Wunsch, zu den Supercops der Elite-Einheit RAID zu gehören. Um ihren Traum mit Realität zu kurieren, verschafft ihr der Innenminister-Papa eine Probezeit bei der RAID. Übermotiviert und mit geballter Tollpatschigkeit wirft sich Johanna auf ihre neue Aufgabe. Die Terror-Gang des berüchtigten „Leopard“ soll endlich unschädlich gemacht werden. Doch mit Johanna in ihren Reihen muss die RAID so einen Einsatz erstmal überleben…

Johanna ist so übereifrig und tollpatschig, dass es bereits nach 10 Minuten gewaltig nervt. Es wirkt alles aufgesetzt und geht leider den ganzen Film hindurch so. Da hilft auch die kleine Liebesgeschichte zwischen Johanna und Offizier Eugène Froissard nichts.

Die französische Komödie hätte gut und gerne als entspannter Nachfolger der grandiosen Police Academy-Reihe daher kommen können, leider geht der Schuss nach hinten los und das ganze wirkt lächerlich. Dany Bloon ist klasse, aber dieser Film ist albern und nervend!

Die Hauptdarstellerin hat einen Oscar für die Darstellung eines Trampels mit dem IQ einer Fruchtfliege verdient. – Unbekannt / Internet-Quelle

Trailer

DVD-Fakten

Darsteller: Alice Pol, Dany Boon, Michel Blanc, Yvan Attal, Sabine Azéma
Format: Dolby, PAL, Widescreen
Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Französisch (Dolby Digital 5.1)
Untertitel: Deutsch
Region: Region 2
Bildseitenformat: 16:9 – 2.35:1
Anzahl Disks: 1
FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
Studio: Universum Film GmbH
Erscheinungstermin: 24. November 2017
Produktionsjahr: 2017
Spieldauer: 107 Minuten

Merken

Vater, Fotograf, DJ, Blogger, Medienmensch, alles eher autodidaktisch, aber alles mit ganz viel Leidenschaft. Ist auch bei Twitter & Instagram unterwegs. Natürlich kann man mir auch bei Facebook folgen.