Für Filme wie diesen braucht man Ruhe und Zeit, das ist kein Film für „mal eben am Sonntagabend schauen“, da muss man sich schon drauf einlassen und zudem auch in der richtigen Stimmung sein und überhaupt auch (und vor allem) auf Martial Arts Filme stehen. Letzteres ist bei mir definitiv gegeben, ich liebe Martial Arts Filme, dennoch habe ich den Film auch beim dritten Versuch nicht zu Ende geschaut, aber der Reihe nach! 

Worum geht es?

China während der Ming–Dynastie im Jahr 1627: Nach einer Reihe blutiger Schlachten leidet das Reich der Mitte unter einer gnadenlosen Gewaltherrschaft. Shen Lian (Chang Chen), ein Leutnant der Kaiserlichen Garde, ermittelt nach einem Mordfall gegen aufständische Rebellen. Unter ihnen befindet sich die Malerin Bei Zhai (Yang Mi), die Shen Lian vor einem Übergriff seines Kameraden rettet. Des Mordes verdächtigt, stößt er auf ein Komplott zum Sturz des Kaisers und dessen obersten Befehlshabers Meister Wei (Chin Shih-Chieh). Gefangen zwischen den Fronten muss er nicht nur seinen Namen reinwaschen, sondern auch entscheiden, was er im Kampf für ein besseres Leben zu opfern bereit ist…

Zehntausende Männer, niedergemäht wie Gras…

Brotherhood of Blades II

Wie oben geschrieben, habe ich insgesamt drei mal die  Blueray eingelegt und dem Film eine Chance gegeben, aber auch beim dritten Versuch habe ich den Film nach ca. 40 Minuten wieder ausgemacht. 

Aktiongeladen, ja, bildgewaltig, auf jeden Fall und die Auszeichung mit dem Golden Horse Award für die beste Action-Choreographie von Martial Arts-Legende Sang Lin (Red  Cliff, The Transporter) hat dieser Film auch verdient, aber ich habe schon lange keinen Film mehr gesehen, der eine so verworrene und undurchdringliche Story hat. 

So cool ich noch den ersten Teil fand, der zweite Teil hat überhaupt nichts mit dem ersten Teil zu tun, ist also eigenständig und ist im Gegensatz zum ersten Brotherhood Of Blades definitiv zu verworren. Ich habe wirklich alles versucht, diesem Film bzw. der Geschichte zu folgen – es war mir schlicht nicht möglich – leider. 

Trailer:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Brotherhood of Blades II ist definitiv beeindruckend, aber die äußerst ambitionierte Erzählweise ist mir etwas zu viel. Ich werde dem Film garantiert noch mal eine vierte und vielleicht auch eine fünfte Chance geben, irgendwann muss ich die gut 120 Minuten und die Geschichte von Shen Lian einfach schaffen. 

  • Darsteller: Chang Chen, Mi Yang
  • Regisseur(e): Lin Sang, Lu Yang
  • Region: Region B/2
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: Edel Germany GmbH
  • Erscheinungstermin: 9. November 2018
  • Spieldauer: 120 Minuten
Author

Vater, Fotograf, DJ, Blogger, Medienmensch, alles eher autodidaktisch, aber alles mit ganz viel Leidenschaft. Ist auch bei Twitter & Instagram unterwegs. Natürlich kann man mir auch bei Facebook folgen. Zusätzlich blogge ich auf markusroedder.de über Dinge, die hier keinen Platz finden.

Write A Comment