Im ersten Teil von Jarhead ging es noch in Irak beim Golfkrieg zur Sache, der zweite Teil spielt in Afghanistan. Eigentlich soll ein Trupp US-Marines über die Route 605 im Bezirk Nawa eine Nachschublieferung überbringen. Sie treffen auf Navy-Seals, die ein wichtiges „Paket“ zustellen sollen und bereits ihre Autos und Männer im Kampf verloren haben. Nach einem weiteren Hinterhalt stehen aber auch die Marines und die Navy-Seals ohne Autos, LKWs und mit wenig Munition da.

Das Paket, das die kampferprobten Navy-Seals überbringen sollen, ist eine afghanische Widerstandskämpferin, die in etwas mehr als 24 Stunden im Weißen Haus eine Rede halten soll.

Nach mehreren Kämpfen und Hinterhalten stehen die Jarheads, die „Truckdriver“ wieder ohne die kampferprobten Navy-Seals da, alles sind tot. Als dann die Widerstandskämpferin tatsächlich von den Taliban entführt wird, kämpfen sich die letzten US-Marines durch das Hinterland, um die junge Frau zu retten.

Die ganze Szenerie ist sehr gut dargestellt, der Krieg wird hier nicht hochgejubelt, sondern zeigt Männer, die eigentlich nur nach Hause wollen, vor allem nach diesem Einsatz. Jarhead 2 ist ein brutaler Kriegsfilm, der die Ängste zeigt, die Macht der Taliban in diesem Hinterland und Soldaten, die trotz der Unterzahl und der wenigen realen Kampferfahrung aufs ganze gehen. Fiktion? Realität? Man kann es nicht sagen, aber es steckt bestimmt viel wahres in diesem Film

DVD-Fakten:
FSK: 16
Laufzeit: 98 Minuten
Tonqualität: Dolby Digital 5.1
Bildformat: 2.40:1 Widescreen
Sprachen: D, GB, F, I, E
Untertitel: D, GB, F, I, E, AR, DK, NL, FIN, IS, N, P, S, TR
VÖ: 25.09.2014

Author

Vater, Fotograf, DJ, Blogger, Medienmensch, alles eher autodidaktisch, aber alles mit ganz viel Leidenschaft. Ist auch bei Twitter & Instagram unterwegs. Natürlich kann man mir auch bei Facebook folgen.

Write A Comment