Es gibt Tage, da habe ich mehr Bock auf gepflegten Punkrock, brachialen Metal oder anderen Alternative-Gitarrenkram, es muss nicht immer Rap sein. Darum freute es mich, als ich eine Kopie des Albums „No More Warnings“ von The Bulletmonks bekommen habe. Diese kommen auf Nürnberg und machen Alternative Rock, Heavy Metal, nenne es wie du willst, aber es ist guter Gitarrensound, den man am besten ganz laut aufdreht.

Sie selber beschreiben Ihren Sound als Rock & Metal mit Blueseinflüssen. Die Presse betitelt das ganze als „Mosh´n Roll“. No More Warnings ist bereits Ihr drittes Album und muss sich garantiert nicht hinter Klassiker-Alben von Kollegen wie Led Zeppelin oder AC/DC verstecken.

Druckvoller & rauer Gitarren- und Schlagzeugsound, dazu die Stimme von Tyler Voxx, die mal kratzig, roh und rau klingt, dann plötzlich wieder warum und dunkel – fertig ist ein wirklich gutes Album. Ach so, die Tempowechsel und herrlichen Gitarrensolis sollte man auch nicht außer Acht lassen.

No More Warnings ist ein Album, das man als Fan von Gitarren-Mucke mal hören sollte! Das ganze funktioniert Live bestimmt noch mal besser, so ein Sound gehört einfach auf die Bühnne!

Augen & Ohren auf und einfach mal durchdrehen!

Weblinks:
bulletmonks.com
twitter.com/bulletmonks
facebook.com/bulletmonks

Author

Vater, Fotograf, DJ, Blogger, Medienmensch, alles eher autodidaktisch, aber alles mit ganz viel Leidenschaft. Ist auch bei Twitter & Instagram unterwegs. Natürlich kann man mir auch bei Facebook folgen. Zusätzlich blogge ich auf markusroedder.de über Dinge, die hier keinen Platz finden.

2 Comments

Write A Comment