#anzeige / Immer wenn es mal wieder auf Reisen geht, fragte ich mich, warum es eigentlich keine Reisetasche von meinem Lieblingstaschenhersteller gibt. Als ich bei den Jungs von Feuerwear in Köln war, stellte ich natürlich irgendwann die Frage, ob eine Sport/Reisetasche geplant ist und hatte kurz drauf in der Entwicklung den Prototyp von Harris in der Hand. So schnell kann es gehen.

Jetzt ist Harris endlich da!

Aus dem Prototyp, der wieder ausgiebig von engen Freunden von Feuerwear getestet wurde, ist eine durchdachte und robuste Tasche geworden und vor ein paar Wochen war es dann endlich soweit, Harris klingelte an der Tür und wird mich ab sofort auf meinen Reisen begleiten. Sie ist etwas größer als meine bisherige Tasche und nimmt dadurch wesentlich mehr auf, was gerade bei mehreren Übernachtungen von Vorteil ist. Aber auch für sportliche Aktivitäten wie zum Beispiel das ein oder andere Fussballturnier der Jungs ist diese Tasche perfekt.

Harris passt sich perfekt an und ist als Sport- oder Reisetasche perfekt. Das separate Fach für nasse Sachen oder dreckige Schuhe ist natürlich genau so vorhanden, wie ein einfach abnehmbarer Tragegurt und diverse, kleinere Innen- und Außenfächer. Das gute am sogenannten „Feuchtfach“ ist, das es keinen Platz wegnimmt, wenn es nicht benötigt wird. Auch die Reinigung ist absolut simpel, man muss es nur nach außen stülpen und abwaschen. Fertig.

Optisch ist die Tasche auf jeden Fall ein Hingucker, schlicht, stylisch, schick. Die klassische Form der Sporttasche gefällt mir besonders gut, erhältlich ist sie in den typischen Farbgebungen weiß, rot und schwarz und dennoch ist jede Tasche ein Unikat.

Taschenfakten:

  • Hauptfach mit Reißverschluss
  • Seitlich zugängliches Nass/Schuhfach
  • Großes Reißverschlussnetzfach im Innenraum
  • Einsteckfach im Innenraum
  • Reißverschluss-Fach am Vorderteil mit Schlüsselfinder
  • Reißverschluss-Fach am Seitenteil
  • Große Handgriffe
  • Abnehmbarer, längenverstellbarer Tragegurt

Unikat?

Wie man es von Feuerwear kennt, ist wirklich jede Tasche ein Unikat, gefertigt aus ehemaligen Feuerwehrschläuchen ist die Tasche vom Schnitt her gleich und doch ganz individuell, was mir eben besonders an Feuerwear gefällt, Nummernstempel, Abnutzung, Gebrauchsspuren, Farbgebung, alles ist unterschiedlich. Die Seitenteile sind nicht aus Feuerwehrschläuchen, sondern aus CORDURA® Marterial gefertigt, ein sehr robuster Stoff, der ein optimales Stärke-Gewicht-Verhältnis sowie ausgezeichnete Abrieb-, Reiß- und Verschleißfestigkeit hat.

CORDURA® Nylon-Stoffe werden vor allem in der Outdoorbranche eingesetzt, kommen aber auch bei Motorradbekleidung sowie Arbeitshosen zum Einsatz. Beste Voraussetzungen also, für eine robuste und langlebige Tasche, die mich persönlich zukünftig auf diverse Reisen begleiten wird!

Die Tasche gibt es in 2 unterschiedlichen Größen, ich habe hier die Tasche in der Größe L mit den folgenden Maßen:

  • Außenmaße (HxBxT): 32,5 x 52 x 23 cm
  • Innenmaße (HxBxT): 31 x 50 x 23 cm
  • Gurtlänge: 150 cm
  • Volumen: 39 l
  • Gewicht: 1.500 g

Die Tasche in der Größe M hat diese Maße:

  • Außenmaße (HxBxT): 29,5 x 46 x 23 cm
  • Innenmaße (HxBxT): 28 x 44 x 22 cm
  • Gurtlänge: 150 cm
  • Volumen: 28 l
  • Gewicht: 1.300 g

Es geht also definitiv einiges rein, in diese geräumige Tasche und für einen Besuch beim Sport oder ein verlängertes Wochenende ist das Teil perfekt.

Verlosung

Zusammen mit Feuerwear verlosen wir jetzt zwei dieser schönen Taschen. Da ich die Kommentare hier geschlossen habe, machen wir das ganze einfach per Mail. Ihr schickt eine Mail an post (at) zoomlab.de und sagt mir:

Wie viel Kilometer Feuerwehrschlauch werden pro Jahr bei Feuerwear verarbeitet? Die Antwort findet Ihr hier im Blog.

Das ganze müsst Ihr bis zum 18.06.2018 um 12.00 Uhr beantworten, bei mehreren richtigen Antworten entscheidet natürlich das Los. Wenn Ihr diesen Beitrag zusätzlich bei Twitter und/oder Facebook teilt und mir den Link in der Mail mitschickt, erhöht Ihr natürlich Eure Gewinnchance. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen und eine Barauszahlung ist auch nicht möglich. 

Im Zuge des Datenschutzes mache ich Euch darauf aufmerksam, dass ich Eure Mailadresse bis zum Gewinnspiel-Ende speichere. Sobald der oder die Gewinner/in ausgelost wurde und die Taschen auf dem Weg zu Ihrem/r neuen Besitzer/in sind, werden die Daten wieder gelöscht (was soll ich auch damit). Eine Weitergabe der Daten erfolgt selbstverständlich nicht!

___
Dieser Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit Feuerwear und meine Meinung wird durch die kostenlose Tasche nicht beeinflusst. Wenn mir etwas nicht gefällt, dann schreibe ich das auch so auf. Die regelmäßigen Leserinnen und Leser wissen das. 

Author

Vater, Fotograf, DJ, Blogger, Medienmensch, alles eher autodidaktisch, aber alles mit ganz viel Leidenschaft. Ist auch bei Twitter & Instagram unterwegs. Natürlich kann man mir auch bei Facebook folgen. Zusätzlich blogge ich auf markusroedder.de über Dinge, die hier keinen Platz finden.