JAM Trance Mini – Ein Discotizer?

3 Minuten Lesezeit

Ein Club ohne Lightshow ist kein Club. Ohne ist das wahrscheinlich genau so geil wie eine Silent-Party. Auf einer Party muss laute Musik spielen und dazu gehört eine entsprechende Lightshow. Im Wohnzimmer hat man jetzt normalerweise keine Traverse mit diversen bunten Strahlern hängen, darum packt Jam jetzt LEDs in seine portablen Bluetooth-Boxen. Mit seiner Lichtshow aus 36 LED-Programmen soll die Box sogar Discokugeln vor Neid erblassen lassen – das halte ich jetzt für etwas übertrieben, aber ein nettes Gadget ist es allemal.

Robust ist der kleine Speaker ja. Immerhin verfügt er über ein komplett gummiertes Gehäuse mit Soft-Silikonfinish, das schützt natürlich, wenn das Ding mal vom Regal gefegt wird. Bedienen lässt sich das Gerät mit der eigenen Stimme (eine Freisprecheinrichtung ist auch inklusive), aber auch die entsprechenden Bedienelemente am Jam Trance Mini haben einen guten Druckpunkt und reagieren promt.

Anschließen kann man alle bluetoothfähigen Geräte sowie Geräte mit einem AUXin-Anschluss. Die Akkulaufzeit ist mit 5 Stunden etwas knapp, aber die LEDs wollen natürlich auch Ihren Saft haben. Wer länger feiern möchte, braucht schon den Jam Trance Plus, der hat immerhin eine Akkulaufzeit von bis zu 10 Stunden. Die Verarbeitung ist sehr gut, die Anschlüsse sind hinter einer dicken Silikon-Lippe versteckt, Staub hat da also in den Anschlüssen keine Chance. Allerdings zieht die Silikon-Ummantelung recht gut den Staub an und dieser macht es sich dann auf der Hülle bequem.

Was jedem klar sein sollte – eine Mega-BoomBox ist das nicht. Der Sound ist akzeptabel, haut einen aber auch nicht vom Hocker. Von daher ist die Grundidee, damit eine Party zu feiern, auch eher hinfällig. Für ein bisschen Sound nebenher ist das Gerät absolut top. Ob man jetzt unbedingt eine Lightshow an der Box benötigt – ich halte das für Quatsch. Vor allem, weil sich die Lightshow nicht an die jeweilige Musik anpasst. Es blinkt einfach nur in einer bestimmten Reihenfolge. Man kann zwar zwischen 6 unterschiedlichen Lightshows wählen, dennoch finde ich, man braucht das „Geblinke“ nicht wirklich. Ein netter Hingucker im Regal ist es dann aber doch…

Aber das muss jeder für sich entscheiden. Es gibt bestimmt genug Menschen, die sowas total begeistert!

Website: jamaudio.com/jam-trance-mini-wireless-light-show-speaker

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PHA+PGlmcmFtZSB3aWR0aD0iNTYwIiBoZWlnaHQ9IjMxNSIgc3JjPSJodHRwczovL3d3dy55b3V0dWJlLW5vY29va2llLmNvbS9lbWJlZC9GV0RxUWhHREF4WSIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj48L2lmcmFtZT48L3A+

Vater, Fotograf, Blogger, Medienmensch, alles eher autodidaktisch, aber alles mit ganz viel Leidenschaft. Ist auch bei Twitter & Instagram unterwegs. Natürlich kann man mir auch bei Facebook folgen. Zusätzlich blogge ich auf markusroedder.de über Dinge, die hier keinen Platz finden.

1 Comment

  1. Also ich stehe ja auf solche Spielerein, ich hatte mal den JBL Pulse ins Auge gefasst, habe mich dann aber auf Grund des Preises dagegen entschieden. Der erwähnte Jam Trance Plus wäre da eine Alternative. Vielen Dank für deinen Bericht.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Aktuelles aus der Kategorie Lifestyle