19. September 2020
Suchen
Lauf Junge Lauf (Reingeschaut)

Lauf Junge Lauf (Reingeschaut)

Srulik ist grade 9 Jahre alt, als ihm die Flucht aus dem Warschauer Ghetto gelingt. Um den deutschen Soldaten zu entkommen, flieht er in das Waldgebiet Kampinoski und muss dort lernen, zu überleben. Er schließt sich einer Gruppe von anderen Kindern an, die auch in den Wäldern leben, sich ihr essen auf Bauernhöfen klauen und ständig auf der Hut sein müssen, vor den Soldaten und den polnischen Partisanen. Auf der Flucht verlieren sie sich aus den Augen und Srulik ist wieder auf sich gestellt.

Halb erfroren klopft er an ein Haus, die Frau, die Ihn findet, riskiert Ihr Leben und päppelt ihn auf, zeigt ihm, wie er sich vorstellen muss und wie er als Katholik glaubhaft wirkt, nur damit die Leute glauben, er sei ein Pole und kein Jude.

So schlägt sich Srulik duch, von Hof zu Hof, arbeitet hier & da, bis er von den Deutschen geschnappt wird. Aber er kann fliehen…

Die Geschichte, wie ein kleiner Junge es schafft, über 3 Jahre im besetzten Polen als Jude zu überleben, bei klirrender Kälte im Wald zu schlafen, sich durchzuschlagen und seine neue Identität glaubhaft rüberzubringen, ist herzergreifend und beruht auf einer wahren Begebenheit.

Srulik, großartig gespielt von den Zwillingen Andrzej & Kamil Tkacz, setzt allen Kindern, die heute in Kriesen- und Kriegsgebieten ums Überleben kämpfen, ein Denkmal.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PHA+PGlmcmFtZSBzcmM9Ii8vd3d3LnlvdXR1YmUtbm9jb29raWUuY29tL2VtYmVkL09ieTlSQnFiSExFIiB3aWR0aD0iODUzIiBoZWlnaHQ9IjQ4MCIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj0iYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuIj48L2lmcmFtZT48L3A+

Lauf Junge Lauf ist ein eindrucksvoller Film voller Kraft und Hoffnung über den Sieg der Menschlichkeit über die unmenschlichen Gräuel der Nazi-Zeit. Eine hochachtungsvolle Verbeugung vor all den Menschen, die den Verfolgten in der Zeit des Krieges geholfen haben, ungeachtet der Konsequenzen, mit denen sie selbst zu rechnen hatten. (Deutsche Film und Medienbewertung) – Dem muss man nichts mehr hinzufügen.

[Grey_box] DVD-Fakten:
Inhalt: Hauptfilm, Making Of, Bildergalerie, Trailer, TV-Spot
Länge: 103 Minuten
FSK: 12
Ton: Dolby Digital 5.1
Sprachen: Deutsch, Originalfassung in Polnisch und Jiddisch mit deutschen Untertiteln
Bild: 16:9
[/Grey_box]
Geschrieben von
Markus
Meinung dazu

Markus

Vater, Fotograf, Blogger, Medienmensch, alles eher autodidaktisch, aber alles mit ganz viel Leidenschaft. Ist auch bei Twitter & Instagram unterwegs. Natürlich kann man mir auch bei Facebook folgen. Zusätzlich blogge ich auf markusroedder.de über Dinge, die hier keinen Platz finden.