Wenn man sich mal im Netz umschaut und Begriffe wie Notizbuch, Midori, Traveler Notebook oder ähnliches in Suchmaschinen eintippt, merkt man schnell, das es eine sehr hohe Nachfrage für diese Produkte gibt. Der Hype um Midori-Notebooks ist dabei, ähnlich wie bei Moleskine, sehr groß und irgendwie auch unerklärlich, weil es auch sehr gute „nicht China“ Produkte gibt, die nicht unbedingt mit Schadstoffen vollgestopft sind.

Durch Zufall bin ich auf germanmade. gestoßen. Diese vier Menschen bieten, neben Hüllen für diverse Apple-Produkte, auch Organizer an. Handgemacht, aus Deutschland, die Ähnlichkeit zu Midori lässt sich nicht verleugnen, dennoch begeistert mich dieses Produkt sehr viel mehr, als das Midori Travelerbook.

Ähnlich wie das Produkt aus Thailand wird das g.book in einem Leinen-Beutel ausgeliefert, den man aber definitiv besser weiter nutzen kann, da er größer ist, als die Midori-Verpackung. Als erstes „schnüffel“ ich am g.book von germanmade. Und anders als das Midori am Anfang riecht dieses Buch tatsächlich nach Leder, so wie ich es als Kunde von einem Leder-Buch erwarte!

Den Inhalt kann man, genau wie bei X17, Midori oder auch Roterfaden, selber bestimmen. Notizheft, Kalender, Visitenkarten-Hüllen, alles ist machbar, modular eben!

Der Organizer ist einfach nur schön, fühlt sich sehr gut an, das vegetabil gegerbte Leder mit einer durchdachten Gummiband-Bindung ist langlebig und schmiegt sich um den Inhalt, den Ihr bestimmt.  Drei Gummibänder stehen im g.book zur freien Nutzung zur Verfügung.

Ihr entscheidet, was Ihr benötigt:

Kalender

Zwei Hefte pro Jahr, jeweils 6 Monate, auf 56 Seiten pro Heft verteilt. Ihr benötigt ein ganzes Jahr? Rein damit. Ihr wollte jeweils nur ein halbes Jahr im Lederumschlag – funktioniert. Dazu passen Notizen, oder eine Jahresübersicht.

Jahresübersicht

20 Seiten, ein Jahr, zwei Monate auf einen Blick. Handlich und übersichtlich lassen sich so alle wichtigen Termine zusammenfassen

Notizbuch

Für mich absolut unverzichtbar und unersetzlich. Das Notizbuch ist für die wichtigen und unwichtigen Dinge im Leben offen. Für jeden Bereich ein eigenes (privat, geschäftlich), oder alles versammelt in einem. Es liegt an euch. Notizbücher gibt es im praktischen 3er-Pack. 112 Seiten in jedem Notizbuch warten auf Ihre Gedanken. Liniert oder Blanko.

Adressbuch

Das absolut sichere Backup für Eure Adressen! Jeder der Ordnung liebt und das geschriebene Wort schätzt. Notiert wichtige Adressen oder füllt es mit Visitenkarten (im gesonderten Visitenkarten-Halter), Adressstempeln oder Adressaufklebern. Es gibt Traditionen, die dürfen nicht verloren gehen.

Visitenkarten-Einleger

Klar, man kann die Daten auch im Smartphone speichern, aber so eine Visitenkarte macht schon was her. Mit den Visitenkarten-Einlegern finden sie sicher ihren Platz im g.Book.

Das Papier in allen Produkten fürs g.Book ist mit 80g perfekt, es lässt sich gut beschreiben (mein Füller drückte sich minimal durch, mich stört das aber nicht und das passiert bei 99% der anderen Hersteller auch), es fühlt sich gut an, Füller & Kugelschreiber gleiten angenehm über das Papier, da schreibt man gerne drauf!

g.Book Übersicht:

  • germanmade. Organizer Einband aus vegetabil gegerbtem Leder, Gummibindung, Lesezeichen
  • Jahreskalender mit Wochenübersicht, aufgeteilt in 2 Hefte á 60 Seiten
  • Jahresübersicht, 20 Seiten
  • Notizbuch, 120 Seiten, blanko
  • Visitenkarten-Einleger für 36 Visitenkarten
  • Personalisierbar durch Prägung oder Lasergravur
  • Handgefertigt in Deutschland
Maße
  • Format: geschlossen: B130 x H220 mm
  • Offen: B270 mm x H215 mm

Ein modulares Notizbuch das sich gut anfühlt, sehr gut riecht, sich über die Zeit entwickelt und zu Eurem ganz persönlichen Organizer wird. Wer einen schönen & feinen Organizer sucht, der sich den eigenen Bedürfnissen anpasst, der ist beim g.Book ganz richtig!

g.Book im Netz
germanmade. Website
germanmade. Facebook
germanmade. Twitter
germanmade. Google+

Author

Vater, Fotograf, Blogger, Medienmensch, alles eher autodidaktisch, aber alles mit ganz viel Leidenschaft. Ist auch bei Twitter & Instagram unterwegs. Natürlich kann man mir auch bei Facebook folgen. Zusätzlich blogge ich auf markusroedder.de über Dinge, die hier keinen Platz finden.

Write A Comment