Duo1 – eine besondere Geldbörse + Notizheft

Ein Multitalent!
20. Mai 2024
3 Min. Lesezeit
266 mal gelesen
Duo1
Support:

Das X47 – hier Duo1 – besonders edle, durchdachte und vor allem langlebige Produkte herstellt, habe ich schon das ein oder andere mal erwähnt. Ebenso wie X17 stammen diese Produkte aus Saarbrücken, werden hier von Hand hergestellt und von den Mitarbeitern selber genutzt, erprobt und sind genau deshalb so, wie sie sind – nahezu perfekt. Warum nicht ganz perfekt? Weil am Ende nichts zu 100% perfekt ist, das wäre auch sehr langweilig, oder?

Die Duo1 ist eine Geldbörse, mit der ich schon länger geliebäugelt habe. Sie ist, ebenso wie die Duo4, ein sehr durchdachtes Wallet, nur eben ohne Münzfach. Da ich immer wieder merke, dass ich gar kein Kleingeld mehr haben möchte und wenn es doch mal vorhanden ist, landet es in der Uno1, diesem schönen Mini-Portemonnaie.

Duo1 – Inhalt / Größe

Das schöne an der Duo1 ist, dass es nicht so wuchtig ist, dass es von der Dicke kaum aufträgt und dass es unterm Strich auch ein A7 Timer sein könnte, aber eben mit der Zusatzfunktion Geldbörse – oder eben andersrum: Geldbörse mit Planer-Ambition.

Ja, auch der Timer A6 bietet die Funktion für Kredit- oder Bankkarten, Ausweis und Führerschein, aber der Timer A6 ist eben ein Timer, nicht nur optisch sondern auch von der Größe her. Auch den Timer nehme ich eigentlich immer mit und wenn nicht, habe ich die ja das Wallet Duo1 in der Tasche, die auch die Notizfunktion bietet.

Das Duo1 ist einfach ein Portemonnaie, optisch und auch von der Größe her. Die Notizhefte in A7 bieten für mich genug Platz, man sollte natürlich etwas kleiner schreiben, was ich aber für einen Vorteil halte – wenn ich kleiner schreibe, konzentriere ich ich noch mehr auf das, was ich grade schreibe und es bleibt besser im Gedächtnis.

Aktuell versuche ich mich am Kalender in A7, ich komme platzmäßig hin, komme aber an meine Grenzen, gerade weil ich über den Kalender aktuell viel Plane (Medikamente, Sport & Bewegung, Tagesverfassung plus reguläre Termine), da bin ich zukünftig mit A6 wohl besser bedient. Gerade in Kombination mit einem weiteren Notizheft.

Dennoch ist das Format A7, wie ich finde, absolut spitze. Kurze Gedanken, Ideen, Dinge, die mir bewusst auffallen, all sowas findet seinen Platz. Plus kleine Aufgaben, die ich nicht vergessen darf. Gerade weil sie fest im Portemonnaie verankert sind, schaut man öfters mal in die Hefte und genau deshalb mag ich dieses Wallet so sehr.

Duo1 – Platz genug!

Im Duo1 bekomme ich alles unter. Neben den eben erwähnten zwei Notizheften finden 4 Bankkarten und Ausweis/Führerschein ihren sicheren Platz. Diese versteckten Fächer können natürlich auch doppelt belegt werden, dann hat man schon mal 8 Karten untergebracht. In einem Einstecker, der Platz in einem der zwei Scheinfächer findet, kann man weitere 6 Karten platzieren. Somit kommt man auf 14 Karten und dennoch sieht man es diesem Portemonnaie/Timer nicht an. Großartig.

Es befinden sich weiterhin unter den Kartenfächern jeweils ein größeres Fach für Zettel und im Rücken sind zwei Fächer für Geldscheine oder andere Papiere. Das besondere sind hier wieder die zwei Federschienen, die diese Geldbörse zu einem vollwertigen Timer/Planer machen. Egal ob Kalender, Notizbuch, Adress- oder Datenregister, einfach eingeklickt sitzen sie fest in diesem besonderen Tool.

Immer dabei!

„Hast Du mal einen Stift?“
„Mist, nein, ich finde grade keinen…“

Standard… kennt man!

Etwas, was ich bereits an der Duo4 so gefeiert habe, ist die Stiftlasche. Somit hat man immer, wirklich immer einen Stift mit dabei und da ich in die Fächer unter den Karten immer ein paar Karteikarten habe, hat man auch immer etwas zum notieren und weitergeben dabei.

In die Stiftlasche passen unter anderem der X47 No.1 (10,5 cm kurz und als Bleistift oder Kugelschreiber erhähltlich) oder auch der X47 Mini (geschlossen 8,3 cm – mit aufgesteckter Kappe 11,1 cm). Ich nutze den X47 Mini und mag diesen kleinen, farbenfrohen Stift. In die Stiftschlaufe passt aber auch der hier sehr gern genutzte Liliput aus dem Hause Kaweco.

Jetzt mal ehrlich, was braucht man in der Tasche noch mehr? Man hat Geld, Karten, Notizhefte für Ideen, Kalender (wenn man ihn nutzt), einen Kugelschreiber / Bleistift (No.1) und mehr einfach immer mit dabei. Besser geht es nicht, oder?

Tipp!

Und kleiner Tipp am Rande. Wer noch mehr Platz für Visitenkarten, Bank- oder Kreditkarten etc. benötigt, der nimmt zusätzlich einfach den stilvollen Uno3 mit an Board. Hier könnt ihr bis zu 30 (Visiten)Karten, Geldscheine und Münzen unterbringen. Eine schöne Erweiterung zum Duo1. Oder?

Verarbeitung:

Handmade! Die Produkte von X47 sind absolut hochwertig und auf Langlebigkeit ausgelegt. So ein Produkt kauft man im besten Fall nur ein mal und danach passt es sich seinem Besitzer an, es entwickelt sich weiter, bekommt Spuren auf dem Leder und genau das mag ich so an diesen Produkten. Langlebig, durchdacht, perfekt in der Handhabung und über die Zeit entwickelt sich eine tolle Patina.

In der nächsten Zeit gibts drüben auf der Seite Entwicklungsgeschichte Fotos, wie sich mein Timer A6 und das Portemonnaie Duo1 entwickeln. Und wer weiß, vielleicht erweitere ich dies Projekt Entwicklungsgeschichte noch.

Ihr seht, X47 hat tolle Sachen im Portfolio. Schaut mal rein, es lohnt sich sehr.

Weblinks:
X47 / Youtube / Facebook / Instagram

Markus

Vater, Fotograf, Blogger, Medienmensch, alles eher autodidaktisch, aber alles mit ganz viel Leidenschaft. Ist auch bei Twitter & Instagram unterwegs. Natürlich kann man mir auch bei Facebook folgen. Zusätzlich blogge ich auf markusroedder.de über Dinge, die hier keinen Platz finden.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Ab nachoben!