Werbung / Anzeige

Ich nutze meinen off.lines-Notizblock wirklich viel, egal ob für ToDos, Einkaufszettel und Dinge, die ich schlicht nicht vergessen darf. Somit ist der kleine Lederblock nahezu immer in meiner Tasche. Jedes mal Griffbereit, um sofort meine Gedanken „abzuspeichern“.

Ich gebe aber zu, dass man manchmal an seine Grenzen kommt, was Platz angeht. Man hat natürlich immer die Möglichkeit, eine zweite Seite zu beschreiben, aber manchmal ist etwas mehr Platz eine gute Sache, vor allem wenn man etwas skizzieren möchte.

Notizen & Skizzen

Darum gibt es schon eine ganze Zeit ein neues Format, welches ich jetzt schon länger im Einsatz habe und was soll ich sagen? Ich bin begeistert!

Der kleinere Block mit den Maßen 7,6 x 10,8 cm passt wirklich in jede Hosen- oder Jackentasche, aber auch der Medium-Block ist nicht überdimensional groß. Mit den Maßen 9 x 13 cm bietet er etwas mehr Schreibfläche, ist aber dennoch schnell in einer Tasche verstaut.

Warum überhaupt noch ein analoges Tool?

Ich kann hier nur für mich sprechen, aber ich mag es einfach, Dinge mit der Hand aufzuschreiben. Die „Zeit“ hatte vor kurzem den Titel „Warum der Mensch eine Handschrift braucht“ und hier merkte man ganz klar:

Smartphones & Sprachnachrichten bedrohen unsere Handschrift.

Zeit

Dieses Tool von off.lines ist eben für diejenigen, die nicht alles in Ihr Smartphone oder Tablet hacken und digital irgendwo speichern. Dieses Tool ist für die Menschen, die gerne schreiben, die vielleicht auch noch einen Kalender in Papierform führen, die ein Notizbuch haben oder einfach gern mit Schreibwerkzeugen agieren.

Das alle gern mit der Hand schreiben, das ist unwiederbringlich vorbei.

Enzensberger in der Zeit

Wenn ich mir Notizen mache, dann entspannt mich das irgendwie, entschleunigen ist da wohl das Stichwort. Man macht sich Gedanken, beschäftigt sich etwas mit dem, was man grade aufschreibt. Man kennt das ja noch aus der Schule oder aus dem Studium: Wer Dinge langsam aufschreibt, prägt sie sich viel Besser ein, als wenn man sie irgendwo schnell tippt.

Viele meiner Blog-Ideen entstehen in den Papierblocks von off.lines, unabhängig von Strom und Akku. Einfach einen Stift in die Hand nehmen und schreiben, genau so mag ich das.

Fotos:

Das Leder fühlt sich wunderbar an, das Papier der Gedanken-Blätter ist erstklassig und natürlich füllertauglich, was mich persönlich besonders freut. Der stabile Gummiring hält Papier und Leder gut zusammen und dank doppelter Aussparung ist der Block, bzw. den Stifthalter für Links- oder Rechtshänder geeignet.

In meinem kleinen Papierblock befindet sich noch ein Kartenhalter, ich nutze diesen für ein paar Visitenkarten, die man ja auch immer wieder mal braucht.

Optisch einfach wunderschön:

Der off.lines Block macht einfach auf jedem Tisch was her. Egal wo man ihn benutzt, er sieht einfach gut aus.

Fazit:

Wenn man mal kein Notizbuch dabei hat, sondern nur vielleicht einen Zettel und einen Stift benötigt, dann sollte man diesen Papierblock in der Tasche haben. Hier passt der gleiche Spruch, wie bei einem Taschenmesser. „Es ist immer besser, einen Block und Stift dabei zu haben und ihn nie zu gebrauchen, als irgendwann mal einen Block und Stift zu benötigen und keinen dabei zu haben.“

Ich bin vom „kleinen“ sowie auch vom „großen“ off.lines Papierblock absolut begeistert und werde ihn weiterhin regelmäßig benutzen.

Einige Fakten am Schluss:

Notizblock
Leder (Handarbeit aus Bayern)
Small: Größe 7,6 x 10,8 cm
Medium: Größe 9 x 13 cm
Mit Kartenschlitz
Stiftschlaufe für kleinen Stift
Papier: Creme, 90g/m², aus nachhaltiger Forstwirtschaft, Gut für Füller geeignet.

Ihr bekommt geliefert:
Ledernotizblock, Farbe: cognac
2 x 100 „GB“, Gedanken Blätter zum nachfüllen
3 Gummiringe
Stiftschlaufen Modul

_____
Vielen Dank an off.lines für die beiden Papierblöcke. Diese habe ich kostenlos erhalten, damit ich mir ein Bild darüber machen kann und meine Meinung dazu aufschreibe. Meine Meinung wurde hierdurch selbstverständlich nicht beeinflusst.

______
Dir gefällt dieser Beitrag? Da ich im ZoomLab größtenteils auf nervende Werbebanner und Co. verzichte, freue ich mich immer über eine kleine Spende. Ihr dürft mir, wenn Ihr wollt, gerne einen Kaffeeo der ähnliches via Paypal spendieren! Danke!

Author

Vater, Fotograf, DJ, Blogger, Medienmensch, alles eher autodidaktisch, aber alles mit ganz viel Leidenschaft. Ist auch bei Twitter & Instagram unterwegs. Natürlich kann man mir auch bei Facebook folgen. Zusätzlich blogge ich auf markusroedder.de über Dinge, die hier keinen Platz finden.

Write A Comment