Reingeschaut: Adiós – Die Clans von Sevilla

/
252 mal gelesen
3 Minuten Lesezeit
Reingeschaut: Adios
Reingeschaut: Adios

Ein Streit, ein Überfall, ein Unfall und eine totes Mädchen. Dieser Tod trennt die ohnehin schon zerstrittene Familie Santos und ein Krieg mitten in Sevilla nimmt seinen Lauf, ein Krieg zwischen unterschiedlichen, verfeindeten Familien und der Polizei, wobei man hier auch nicht unbedingt jedem trauen sollte…

Adios – die Clans von Sevilla – worum geht es genau?

In den Straßen von Sevilla herrscht Krieg! Mafia-Clans kämpfen um die Vorherrschaft im organisierten Verbrechen der Stadt. Juan Santos, Mitglied des einflussreichen Clans der Santos, verlässt nur kurz das Gefängnis, um die Kommunion seiner kleinen Tochter Estrella zu feiern. Als er mit seiner Familie auf dem Nachhauseweg in einen Crash verwickelt wird und die Kleine dabei stirbt, schwärt Juan Rache. Rache nicht nur am Todesfahrer, sondern auch an den Hintermännern. Denn was zunächst wie ein tragischer Autounfall aussieht, entpuppt sich als Vergeltungsschlag rivalisierender Familien. An seine Fersten heftet sich die Polizistin Eli, die alles daransetzt, Juan zu stoppen und dem Bandenkrieg auf den Straßen Sevillas ein für alle Mal ein Ende zu setzen.

Der Thriller von Paco Cabezas (Into the Badlands, Fear The Walking Dead, American Gods) ist ein knallharter Thriller, der von der Spannung lebt, die den ganzen Film über nicht abnimmt.

Die Schauspielerische Leistung von Mario Casas (Juan) ist großartig. Man fühlt sein hin und her gerissen sein zwischen Gangster- und Familienleben, das alles harmoniert perfekt mit Natalia de Molina, die ihm als Ehefrau Triana den Rücken stärkt und ein gewisses Gegengewicht zu seinem aufbrausenden Charakter ist. Dazu Ruth Díaz, die in der Rolle der kompromisslosen Ermittlerin Eli absolut überzeugt.

Aber auch die anderen Schauspieler, die Farben, Schnitte, das Setting und die Dialoge überzeugen mich auf ganzer Linie, Adiós – Die Clans von Sevilla ist ein wirklich gelungener Thriller der einen gekonnt fesselt.

Adiós – Die Clans von Sevilla Trailer

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PGlmcmFtZSB0aXRsZT0iQURJw5NTIOKAkyBESUUgQ0xBTlMgVk9OIFNFVklMTEEgbCBEZXV0c2NoZXIgVHJhaWxlciIgd2lkdGg9IjExNzAiIGhlaWdodD0iNjU4IiBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LnlvdXR1YmUtbm9jb29raWUuY29tL2VtYmVkLzhHV2ZQZ3hWaVFzP2ZlYXR1cmU9b2VtYmVkIiBmcmFtZWJvcmRlcj0iMCIgYWxsb3c9ImFjY2VsZXJvbWV0ZXI7IGF1dG9wbGF5OyBjbGlwYm9hcmQtd3JpdGU7IGVuY3J5cHRlZC1tZWRpYTsgZ3lyb3Njb3BlOyBwaWN0dXJlLWluLXBpY3R1cmUiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj48L2lmcmFtZT4=

Adiós – Die Clans von Sevilla -DVD Fakten

Darsteller: Carlos Bardem, Mariola Fuentes, Mario Casas, Natalia de Molina, Ruth Díaz
Regisseur: Paco Cabezas
Seitenverhältnis: 16:9 – 2.40:1
Medienformat: Import, PAL, Breitbild
Laufzeit: 110 Minuten
Untertitel: : Englisch
Sprache: Kastilisch (Dolby Digital 5.1), Spanisch (Dolby Digital 2.0)

Markus

Vater, Fotograf, Blogger, Medienmensch, alles eher autodidaktisch, aber alles mit ganz viel Leidenschaft. Ist auch bei Twitter & Instagram unterwegs. Natürlich kann man mir auch bei Facebook folgen. Zusätzlich blogge ich auf markusroedder.de über Dinge, die hier keinen Platz finden.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Aktuelles aus der Kategorie Entertainment